Parkplätze im Sinsheimer Stadtgebiet entwickeln sich zu Treffpunkten der jungen Event- und Poser-Szene

|

das Polizeirevier Sinsheim

Polizeirevier Sinsheim weitet Kontrollen aus

Verschiedene Parkplätze im Stadtgebiet üben seit geraumer Zeit eine hohe Anziehungskraft auf junge Menschen mit ihren Fahrzeugen aus. Dies zum Leidwesen vieler Anwohner, die sich beim Polizeirevier Sinsheim ein ums andere Mal über lauten Motorenlärm, insbesondere in den späten Abendstunden beschwerten.

Besonders ins Auge fällt dabei der Schwimmbadparkplatz, der an Wochenenden, insbesondere nach 22 Uhr stark frequentiert ist. Unnötiges Gasgeben, quietschende Reifen und lautes Gegröle bringen die Anwohner insbesondere in den letzten Wochen regelmäßig um ihre Nachtruhe. Mehrere Kontrollen des Polizeireviers Sinsheim bestätigten deren Anliegen, gegen mehrere „Ruhestörer“ wurden bereits Ordnungswidrigkeitsverfahren wegen unnötigen Lärmens im Zusammenhang mit der Benutzung von Fahrzeugen eingeleitet.

Am Samstagabend zwischen 21.30-23.30 Uhr wurden in der Spitze 15 Fahrzeuge mit jeweils bis zu zwei Insassen auf dem Schwimmbadparkplatz festgestellt, wobei die meisten Fahrzeuge zwischen 22.30-23.00 Uhr anwesend waren. Im Durchlauf waren dies wesentlich mehr.

Zwei junge Männer im Alter von 18 und 20 Jahren, die mit ihren Fahrzeugen, einem BMW und einem Mercedes, durch unnötiges überlautes Aufheulen lassen der Motoren auffielen, wurden verwarnt. Zudem wurden ihnen und auch allen anderen, denen es nicht gelang, sich vor den Streifenwagen rechtzeitig aus dem Staub zu machen, Platzverweise erteilt. Vereinzeltes Kommen und Gehen wurde bis 2 Uhr am Sonntagmorgen wahrgenommen.

Darüber hinaus wurden von Samstag auf Sonntag auch die Parkplätze des „Kauflandes“ in der Dührener Straße und der Parkplatz der Badewelt als Treffpunkte junger Menschen mit ihren Fahrzeugen ausgemacht. Platzverweise wurden auch hier ausgesprochen.

Bei einer Fahrzeugkontrolle am Sonntagmorgen, kurz vor 3 Uhr, am Hummelberg, wurden vier Personen, nicht Corona gerecht, im Fahrzeug sitzend erwischt. Allen wird demnächst ein Bußgeldbescheid mit der Post zugesandt.

Nach den Erfahrungen in den letzten Wochen, insbesondere an den Wochenenden von Freitagabend bis Sonntagabend, werden die Beamten des Polizeireviers Sinsheim ein wachsames Auge auf das erlebnis- und poserorientierte, überwiegend junge Publikum mit ihren hoch motorisierten Fahrzeugen haben. Verstöße, ob durch ruhestörenden Lärms, auch im Zusammenhang mit dem Benutzen von Fahrzeugen, oder auch im Zusammenhang mit der CoronaVO, werden dabei konsequent zur Anzeige gebracht.

Original-Inhalt der Polizei via Presseportal.de (ots) Mitteilung der Polizei / Symbolbild: Redaktion

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Großes Interesse an kostenfreien Bürgertests

Flurputzete mal anders in Östringen

Nächster Beitrag