Onleihe – Oberderdingen bringt digitale Bibliothek ans Netz

|

Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Innovatives Onleihe-Angebot in der Mediathek eingeführt

Bürgermeister Thomas Nowitzki gibt Impulse zu Bibliotheksangeboten über Videoschaltung

Die Gemeinde Oberderdingen hat das neue innovative Angebot der Onleihe in der Mediathek bei einer kleinen Feierstunde eingeführt und vorgestellt. Ab sofort können Interessierte mit ihrem Benutzerausweis kostenlos digitale Medien wie eBooks, ePapers oder eAudios von zu Hause aus ausleihen.

Bürgermeister Thomas Nowitzki begrüßte die Anwesenden und gab einen kurzen Zwischenstand über die aktuellen Zahlen des ersten halben Jahrs seit der Eröffnung der Mediathek. Seit Oktober 2018 waren bis Ende Februar 2019 rund 6190 Besucher zu Gast in der Mediathek. 1115 Benutzer haben sich seither angemeldet und rund 8245 Medien ausgeliehen. Außerdem freute er sich nun auch die Onleihe in Oberderdingen anbieten zu können: „Die Onleihe ergänzt unser bereits bestehendes Angebot in der Mediathek und macht diese noch attraktiver. Digitalisierung ist ein wichtiger Themenschwerpunkt in der Gesellschaft und somit auch Pflicht der Gemeinde diesen Bereich weiter auszubauen. “Dass die Onleihe in der Mediathek nicht die letzte Neuerung rund um das geplante Angebot ist, bestätigte der Bürgermeister. „Wir möchten den Garten hinter der Mediathek zu einem Lesegarten mit Sitzgelegenheiten ausbauen. So können die Besucher der Mediathek bei schönem Wetter draußen bei einer Tasse Kaffee lesen“, berichtete er.


Thomas Nowitzki und Bibliothekarin Gudrun Frank bei der Einweihung der Onleihe

Die Bibliothekarin und Leiterin der Mediathek Gudrun Frank stellte anhand der Internetseite der Onleihe das Prinzip den rund 40 Gästen auf der Leinwand vor und beantwortete Fragen der Zuhörer. Die Leserinnen und Leser können zwischen 14.981 eBooks, 2.449 eAudios, 86 Zeitschriftentiteln und 5 Zeitungstiteln wählen. Ebenso stehen ihnen digitale Medien für die unterschiedlichen Zielgruppen zur Verfügung: 1323 in der Kinderbibliothek, in der Jugendbibliothek 1685, Schule & Lernen 358, Sachmedien und Ratgeber 8019, und Belletristik 7788. Das Herunterladen und Vormerken von ausgeliehenen digitalen Medien ist kostenlos. Mahngebühren entstehen ebenfalls keine. Für den Zugang zur Onleihe ist ein Internetanschluss sowie ein gültiger Bibliotheksausweis nötig.

Im Anschluss an die Präsentation überbrachte der Leiter der Fachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen in Karlsruhe, Peter Jan Heissenberger über eine Videoliveschaltung aus dem ZKM in Karlsruhe ein Grußwort. Er begrüßte die Gemeinde Oberderdingen im Onleihe-Verbund und beglückwünschte Bürgermeister Thomas Nowitzki zur neuen Innovation in der Mediathek, einem modernen Bibliothekskonzept.

Bürgermeister Thomas Nowitzki berichtete aus Oberderdingen via Videoliveschaltung bevor in Karlsruhe die Podiumsdiskussion im ZKM zum Thema „Innovative Bildungs- und Kulturkonzepte für die Stadtgesellschaft gesucht!“ startete über die Mediathek. Er brachte einige Impulse aus Oberderdingen ein. Ihm sei wichtig, dass für Klein und Groß ein spezielles Bibliotheksangebot bestehe. Ebenfalls sollten auch kleinere Gemeinden mit solchen Angeboten versorgt werden. Die Gemeinde Oberderdingen gehört nun dem Onleihe-Verbund „eBooks&more“ Bibliotheken Mittlerer OberRhein an. Der Online-Verbund bietet ein Download-Portal digitaler Medien an und ist ein gemeinsames Projekt von einundzwanzig Öffentlichen Bibliotheken in den Landkreisen Karlsruhe und Rastatt.

Weitere Informationen unter: www.onleihe.de/more

Presseinformation der Gemeinde Oberderdingen

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Kennen Sie Dossental?

Bruchsal: 20-Jähriger verspielt Smartphone der Mutter

Nächster Beitrag