Bruchsal: 20-Jähriger verspielt Smartphone der Mutter

|

Das Polizeirevier in Bruchsal

Eine 20-jähriger wollte sich am Mittwochmittag selbst anzeigen, da er das Smartphone seiner Mutter geklaut und unter Wert verkauft hatte.

Der junge Mann war am Samstagabend in einer Spielothek und spielte dort bis in die Morgenstunden an einem Geldspielautomaten. Als er kein Geld mehr hatte, ging er nach Hause und entwendete das hochwertige Smartphone seiner Mutter. Dieses verkaufte er an einen Bekannten für 200 Euro. Das erhaltene Geld verspielte der 20-Jährige gleich wieder in der Spielothek. Durch die Selbstanzeige wollte er erreichen, das Smartphone seiner Mutter zurückzubekommen. Die Spielothek und den Käufer des Smartphones wollte er dabei jedoch nicht nennen, sondern sich erst einmal erkundigen, welche Erfolgsaussichten er habe. Nachdem ihm die weiteren polizeilichen Maßnahmen erklärt wurden, gab er an, dass er nun von einer Selbstanzeige absehen wolle, da für ihn dabei „nichts herausspringen“ würde.

(ots) Mitteilung der Polizei / Symbolbild: Redaktion

Vorheriger Beitrag

Onleihe – Oberderdingen bringt digitale Bibliothek ans Netz

Startschuss für LEADER-Projekt Wanderwege-Kraichgau

Nächster Beitrag