Östringen: Vermutlich defektes Kabel setzt Stromkasten in Brand

|

Vermutlich aufgrund eines technischen Defekts an einem Kabel
in einem Sicherungskasten mussten Einsatzkräfte der Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst nach Östringen ausrücken.

Kurz vor 2 Uhr wurde das Feuer durch den Bewohner des Einfamilienhauses in der Wiesenstraße entdeckt. Schon vor dem Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehr Östringen waren die Flammen durch den Eigentümer bereits gelöscht. Die Hausbewohner wurden vorsorglich durch den Rettungsdienst auf eine mögliche
Rauchgasvergiftung untersucht. Der durch das Feuer entstandene Sachschaden soll sich im unteren vierstelligen Bereich belaufen.

Original-Inhalt der Polizei via Presseportal.de (ots) Mitteilung der Polizei / Symbolbild: Redaktion

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Ergänzendes Corona-Schnelltest-Angebot in Ubstadt-Weiher

Weiterer schwerer LKW-Unfall am Stauende auf der A5

Nächster Beitrag