Oberöwisheim: Kamele aus Zirkus ausgebüxt

|

Kamele bei Oberöwisheim / Archivbild September 2019

Wüstenschiffe auf Erkundungstour?

Wie die Polizei soeben in einer Ad-hoc-Mitteilung bekannt gibt, haben Augenzeugen entlang der Bahnstrecke beim Kraichtaler Stadtteil Oberöwisheim mutmaßlich entlaufene Kamele gemeldet. Da unterhalb von Oberöwisheim derzeit ein Zirkus sein Lager aufgeschlagen hat, ist es sehr wahrscheinlich dass die Tiere von dort ausgebüxt sind. Die Polizei ist derzeit vor Ort und bemüht die Lage zu klären. Weitere Informationen folgen, sobald verfügbar.

Dieser Zirkus gastierte zuletzt in den Oberöwisheimer Auen nahe der Bahngleise – Vermutlich stammen die Tiere von hier – Archivbild September 2019

UPDATE 17:00 Uhr

Am Freitag gegen 15:36 Uhr wurden der Polizei ausgebüchste Kamele in Oberöwisheim gemeldet, welche sich in der Nähe von Bahngleisen aufhalten sollen. Die etwa 10 Tiere waren aus dem Außengehe eines Zirkusses entlaufen, welches kurzzeitig nicht richtig gesichert war. Beim Eintreffen der alarmierten Polizeistreife vor Ort konnten die Tiere von einem Zirkusmitarbeiter bereits wieder eingefangen und wohlbehalten in ihr Gehege zurückgebracht werden. Zu einer Gefahrensituation ist es glücklicherweise nicht gekommen. (ots)

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Waghäusel: Vollsperrung des Globus-Kreisel

“Faszination Garten und Holz” – Justizvollzugsanstalten zeigen auf der BUGA ihr Können

Nächster Beitrag