Oberderdingen richtet Ehrenamtsdienst für Hilfsangebote ein

|

Der Amtshof in Oberderdingen

Zu Hause in Oberderdingen mit Flehingen und Großvillars

Die Situation rund um die Ausbreitung des Coronavirus in Deutschland spitzt sich immer weiter zu. Dennoch lassen sich die Menschen in Oberderdingen mit Flehingen und Großvillars davon nicht entmutigen und stehen trotz schwieriger Lage füreinander ein.

Bürgerinnen und Bürger, Kirchen und Vereine haben bereits ihre Bereitschaft signalisiert, allen „Risikogruppen“ (Menschen mit Vorerkrankungen, Personen ab 60 Jahren, Seniorinnen und Senioren, Alleinstehende, Quarantäne-Betroffene) bei Bedarf helfend zur Seite zu stehen.

Die Gemeinde Oberderdingen hat um die Hilfsangebote zu koordinieren sowie die Hilfesuchenden und die Hilfe Bietenden zusammenzubringen eine Anlaufstelle eingerichtet.

Ab Freitag, 20. März 2020 können sich täglich von 9 – 12 Uhr alle Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinde Oberderdingen mit Flehingen und Großvillars unter Telefonnummer: 07045/ 43-105 oder E-Mail: kallenbach@oberderdingen.net melden, die zur „Risikogruppe“ gehören und beispielsweise Hilfe beim Einkaufen, bei Botengängen oder alltäglichen Aufgaben benötigen. Ebenso freuen wir uns über Hilfsangebote engagierter Menschen in unserer Gemeinde.

Weitere Informationen wie zum Beispiel über die Voraussetzungen der potenziellen Helferinnen und Helfer sowie Hilfesuchenden erhalten Sie in Kürze auf der Gemeindehomepage unter: www.oberderdingen.de, auf den Social Media Kanälen der Gemeinde sowie in der kommenden Amtsblattausgabe.

Alle freiwilligen Helferinnen und Helfer können jetzt schon eine E-Mail an kallenbach@oberderdingen.net senden und Ihre Kontaktdaten mit Handynummer hinterlassen.

Ansprechpartner:
Michaela Kallenbach
Tel. 07045/ 43-105
Mail: kallenbach@oberderdingen.net

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Temperaturen auf Talfahrt

Einkaufen in Corona-Zeiten – Die Alternativen

Nächster Beitrag