OB-Wahl in Bretten – Die Reaktionen

Ein spannender Wahlabend mit Folgen

Aufatmen kann nach diesem Abend keiner der Kandidaten um das höchste Amt Brettens. In einer denkbar spannenden und knappen Wahl, erreichten gleich drei der Bewerber um den Chefposten im Rathaus hohe zweistellige Werte. Amtsinhaber Martin Wolff holte 36,7 Prozent der Stimmen, Aaron Treut 32,6 Prozent, Andreas Leiling 27,2 Prozent und Heinz-Peter Schwertges 3,2 Prozent. Bis auf Schwertges haben alle Kandidaten ihre Beteiligung am zweiten Wahlgang bereits bestätigt. Am 3. Dezember gibt es dann also den ultimativen Showdown in Bretten.

Die Wahlbeteiligung war denkbar niedrig – nur jeder zweite Wahlberechtigte nahm sein Recht wahr und gab seine Stimme ab. Das mag natürlich auch mit dem schlechten Wetter zu tun haben, ist aber dennoch ein niedriger Wert für eine Oberbürgermeisterwahl. Immerhin rund 11.000 Brettener – darunter etwa 2300 Briefwähler setzten ihr Kreuzchen unter den Namen ihres Favoriten. Was die vier Kandidaten im Nachgang zur heutigen Wahl zu sagen hatten, sehen Sie in unserem kurzen Info-Video. Auch am 3.12. sind wir natürlich wieder Live für Sie im Brettener Rathaus dabei.

Ähnlicher Artikel

Das beste Butterbrot der Welt

Das beste Butterbrot der Welt

Gemacht mit Liebe in Östringen Wie bekommt man das perfekte Butterbrot? Dafür braucht es –…
Die Vögel

Die Vögel

Krähen-Invasion im Kraichgau Wenn Sie vorbeischauen, dann gleich in großen Gruppen. Aktuell erobern ganze Schwärme…
Wie man Obstbäume beschneidet…

Wie man Obstbäume beschneidet…

Dutzende lernen den Baumschnitt auf der Gondelsheimer Riedwiese Wenn Günter Kolb und Thomas Hauck über…
Brettens goldene Seelen

Brettens goldene Seelen

Fremde legen zusammen um bestohlener Dame zu helfen Die Pressemitteilung der Karlsruher Polizei las sich…