Mühlbach holt den Kuckuck – zur Not auch online

| ,

Das Steinhauer Dorf bewahrt seine Traditionen

Wenn Mühlbach Kerwe feiert, dann mit allem drum und dran. Die Spezialität der Steinhauer ist dabei das traditionelle Kuckucksholen am Pfingstdienstag. Bei diesem uralten Brauch wird der Kuckuck als Frühlingsbote betrachtet, auf den die Dorfjugend folglich die Jagd zu eröffnen hat. Für das Ritual braucht man auf jeden Fall Jäger, Metzger und Wirte. Von letzteren gab es in Mühlbach früher jede Menge, heute ist nur eine Wirtschaft im Ort übrig. Ach ja, zum Kuckucksholen gehört auch ein vermummtes Pärchen dass sich mit den Schleiern vor den Blicken böser Dämonen schützen will, denen die nimmermüde Mehlfrau Staub in die Augen streut, damit die Teilnehmer des Zuges nicht erkannt werden sollen.

Dass in diesem verflixten Jahr 2021 die Mühlbacher Sause nicht so verlaufen kann, wie man es traditionell gewohnt ist, versteht sich von selbst. Umzüge mit jubelnden Menschenmassen zu beiden Straßenseiten sind in Zeiten einer zwar abklingenden aber dennoch nachwievor präsenten Pandemie nicht denkbar. Damit das Kuckucksholen, wie so viele andere Kraichgauer Traditionen in diesem und im letzten Jahr, nicht ebenfalls dem Virus zum Opfer fallen muss, haben sich der Heimat- und Verkehrsverein sowie unsere Kollegen von Eppingen.org zusammengetan um die Tradition von der Straße vorübergehend ins Internet hinüber zu retten. In einem YouTube Livestream konnten sich die Teilnehmer, welche vorher optional ein All-in-One Kerwe-Paket erwerben konnten, rund zwei Stunden lang die Highlights des Kuckucksholen vergangener Jahre, Grüße der Protagonisten und Wissenswertes rund um die uralte Tradition zu Gemüte führen.

Highlight der Show war der Auftritt von Cris Cosmo, welcher als Wahl-Mühlbacher spontan – nur durch die eingesandten Schlagworte der Zuschauer – einen Blitz-Hit zum Kuckucksholen komponiert und zum Besten gegeben hat. Das Endergebnis war ein mitreißender Akkord-Schrammler voller Lokalpatriotismus, viel Liebe zu Mühlbach und schrägen Texten (Palimpalim, Kuckuck jemand hier, ich habe Lust auf Palmbräu Dosenbier…).

Rund 2000 Aufrufe verzeichnet der YouTube Stream am Morgen danach, welcher übrigens immer noch online verfügbar und damit auch für Nachzügler noch anschaubar ist. Zum Zeitpunkt unserer Sichtung lag die Anzahl der Aufrufe übrigens bei genau 2056 und entspricht damit exakt der auf Wikipedia angegebenen Einwohnerzahl von Mühlbach… Wenn das keine Heimat Liebe ist, was bitte dann?

Wer noch einmal ein „echtes“ Kuckucksholen in Natura miterleben möchte, für den haben wir hier unseren Filmbeitrag aus dem Jahr 2017 aus dem Archiv gekramt:

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Stiftung der Volksbank Bruchsal-Bretten unterstützt regionale Vereine

Wer schlemmen will, muss testen

Nächster Beitrag