Messerstecherei auf Brettener Bahnhof

|

Bretten: 19-Jähriger durch Pfefferspray verletzt
Das Brettener Polizeirevier / Archivbild
Die Polizei Bretten informiert:

Bretten: 18-Jähriger mit Messer leicht verletzt

Ein unbekannter Täter stach am Samstag in Bretten mit einem Messer zwei Mal auf einen 18-Jährigen ein. Das Opfer erlitt dabei zum Glück nur leichte, oberflächliche Wunden. Der Geschädigte hielt sich mit weiteren Personen um 19.35 Uhr auf dem Bahnsteig 1 des Brettener Bahnhofs auf, als der Unbekannte mit einem Messer in der Hand auf die Personengruppe zukam. Er schlug dann dem 18-Jährigen in der Gruppe unvermittelt mit der Hand ins Gesicht. Der 18-Jährige erwiderte den Schlag, worauf der Täter mit dem Messer zustach. Der Täter lief davon und stieg in die Stadtbahn in Fahrtrichtung Bretten-Gölshausen ein. Er wurde wie folgt beschrieben: Etwas 18 Jahre alt, 180 cm groß und von kräftiger Statur. Er hatte dunkelbraune bis blonde Haare und trug einen Dreitagesbart. Bekleidet war er mit einer olivgrünen Jacke und einer Jogging-Hose.

Sachdienliche Hinweise bitte an das Polizeirevier Bretten unter der Telefonnummer (0 72 52) 5 04 60.

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Weihnachtsfeier für Senioren in Gondelsheim

Weihnachtsmarkt in Dürrenbüchig

Nächster Beitrag