Maulbronn: Motorradfahrer verunglückt tödlich

|

Tödliche Verletzungen zog sich ein 18-jähriger Leichtkraftradfahrer bei einem Verkehrsunfall am Sonntagabend, gegen 20.00 Uhr, auf der L 1131 bei Maulbronn zu. Nach den Feststellungen des Verkehrskommissariats Pforzheim war der Leichtkraftradfahrer auf der L 1131 von Zaisersweiher in Richtung Maulbronn unterwegs. Auf Höhe km 0,7 verlor er aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über seine Maschine und stürzte auf die linke Fahrzeugseite. Im weiteren Verlauf rutschte er ca. 30 m über die Fahrbahn und unter die Schutzplanke rechtsseitig der Fahrbahn. Hier prallte er samt seines LKrads gegen den Fuß der Schutzplanke und zog sich schwerste Verletzungen (Polytrauma) zu. Durch Notarzt wurde nach erfolgten Reanimationsmaßnahmen letztlich der Tod des Fahrzeuglenkers festgestellt.

Das LKrad wurde durch den Aufprall in zwei Teile gerissen (Sachschaden ca. 2.000.- Euro). Ein Fremdschaden entstand an der Schutzplanke nicht. Aufgrund der Spurenlage kann Fremdeinwirkung hinsichtlich der Verursachung des Verkehrsunfalls ausgeschlossen werden.

Original-Inhalt der Polizei via Presseportal.de (ots) Mitteilung der Polizei / Symbolbild: Redaktion

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Gefährliche Raserei zwischen Bretten und Kraichtal – Wer hat etwas gesehen

Flächenbrand näherte sich bedrohlich Wohngebiet

Nächster Beitrag