L553: Sanierung der Ortsdurchfahrt Rohrbach abgeschlossen

|

Verkehrsfreigabe am Dienstag, 26. Mai 2020

Das Regierungspräsidium Stuttgart und die Stadt Eppingen können die Sanierung der Ortsdurchfahrt Eppingen-Rohrbach am Dienstag, 26. Mai 2020, abschließen. Der Verkehr wird sodann offiziell wieder freigegeben.

Seit den Sommerferien 2019 wurde in einer Gemeinschaftsmaßnahme zwischen der Stadt Eppingen und dem Land Baden-Württemberg, vertreten durch das Regierungs- präsidium Stuttgart, die Ortsdurchfahrt des Stadtteils Rohrbach in fünf Bauabschnitten saniert. Es wurde im Auftrag der Stadt Eppingen ein neuer Kreisverkehr am Ortsaus- gang Richtung Landshausen beziehungsweise Eppingen-Elsenz angelegt, Wasserlei- tungen und Kanalhaltungen erneuert und Gehwege saniert.

Das Land führte dabei die Erneuerung der Flächen der zu sanierenden Landesstraße durch. In Abhängigkeit des Straßenzustandes und der begleitenden Arbeiten wurden Teile der Asphaltschichten, oder der gesamte Oberbau erneuert. In den vergangenen Tagen wurde die Straßenmarkierung aufgebracht und die Beschilderung installiert.
Die geplanten Kosten der Maßnahme beliefen sich zunächst auf 2,3 Millionen Euro. Auf Grund geringerer Mengen an belastetem teerhaltigen Straßenaufbruch als ur- sprünglich erwartet, reduzieren sich die Kosten für das Land um rund 200.000 Euro. Die Gesamtkosten der Maßnahme betragen somit insgesamt 2,1 Millionen Euro und werden anteilig von Stadt und Land getragen.

Aktuelle Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustelleninfor- mationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden.

Mitteilung des Regierungspräsidiums Stuttgart

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Bad Schönborn dankt seinen Maskenschneiderinnen

Mit dem Entenköpfer nach Tiefenbach

Nächster Beitrag