Kronau: Vermutlich unter Drogeneinfluss von der Fahrbahn abgekommen

|

Vermutlich unter der Beeinflussung von Betäubungsmittel kam in der Nacht zum Donnerstag ein 33 Jahre alter Autofahrer auf der Landesstraße 555 von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum.

Gegen 00.20 Uhr hatte eine zufällig vorbeifahrende Polizeistreife im Gebüsch neben der L555 auf Höhe der Anschlussstelle Kronau einen PKW festgestellt, der auf der Seite lag. Im Fahrzeug befand sich noch eine Person, die gerade dabei war, sich aus dem PKW zu befreien.

Wie sich herausstellte, überfuhr der mutmaßliche Unfallverursacher wahrscheinlich aufgrund nichtangepasster Geschwindigkeit bei regennasser Fahrbahn den dortigen Kreisverkehr und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Hierbei prallte der PKW zunächst gegen einen Baum und überschlug sich anschließend. Das Fahrzeug kam schließlich auf der rechten Seite zum Liegen. Der offenbar nicht angeschnallte PKW-Lenker zog sich zu seinem großen Glück nur leichte Verletzungen zu.

Bei der anschließenden Unfallaufnahme ergaben sich bei dem Fahrer Verdachtsmomente auf eine Drogenbeeinflussung. Er musste im Anschluss auf dem Revier eine Blutprobe abgeben. Sein Führerschein wurde einbehalten. An dem Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 10.000 EUR.

Original-Inhalt der Polizei via Presseportal.de (ots) Mitteilung der Polizei / Symbolbild: Redaktion

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Vom Flirt zur Erpressung!

Ein frühlingshafter Februar?

Nächster Beitrag