Kronau: Handwerker bei Arbeitsunfall schwer verletzt

|

Symbolbild

Schwere Verletzungen erlitt am Donnerstagnachmittag ein 35-jähiger Handwerker in einem Neubau in Kronau, als ihn ein größeres Kantholz am Kopf traf.

Nach den bisherigen Erkenntnissen wurden bei einem Neubau im Weißdornweg kurz vor 14:00 Uhr diverse Handwerksarbeiten durchgeführt. Als ein Schlauch durch eine Decke geführt werden sollte, wurde durch den Schlauch ein aufgestelltes Kantholz zu Fall gebracht. Das fallende Kantholz traf im weiteren Verlauf den 35-jährigen Arbeiter am Kopf, wodurch der Mann schwere Verletzungen erlitt.

Alarmierte Rettungskräfte versorgten den Verletzten zunächst vor Ort und brachten ihn anschließend mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus.

Original-Inhalt der Polizei via Presseportal.de (ots) Mitteilung der Polizei / Symbolbild: Redaktion

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Neuer Haltepunkt Stettfeld-Weiher geht mit Winterfahrplan in Betrieb

Weingarten: Mann mit Eisenstange niedergeschlagen

Nächster Beitrag