Kraichtal: Neujahrsbrezel als Einstand zum neuen Jahrzehnt

|

Bürgermeister Ulrich Hintermayer mit Ehefrau Christine (Bildmitte hinten) mit Schulleiterin Anja Hendriks (hinten rechts)umringt von Schülerinnen und Schülern sowie den weiteren Lehrkräften der Schule.

Schule und Kindergarten in Menzingen mit Hefeteiggebäck auf das neue Jahr eingestimmt

Auch in diesem Jahr wurde am Tag nach dem Neujahrsempfang der Stadt Kraichtal, der am 12. Januar in Menzingen stattfand, wieder eine große Neujahrsbrezel an die Grundschule und den evangelischen Kindergarten verteilt. Am Montag, 13. Januar, besuchte Bürgermeister Ulrich Hintermayer, zusammen mit seiner Ehefrau, zunächst die Grundschule. Dort wurde er bereits freudig erwartet und mit einem Lied zur Jahresuhr herzlich empfangen. Nach einer kurzen Begrüßungsrede wurde dann die von der Bäckerei Föckler aus Gochsheim gespendete und frisch aus dem Backofen gelieferte Neujahrsbrezel angeschnitten und an die Kinder und das Lehrerteam verteilt. Gerne nahmen die Kinder die Brezelstücke in Empfang und ließen sich diese schmecken, bevor es nach der willkommenen Abwechslung wieder zurück zum Unterricht ging.

Bürgermeister Ulrich Hintermayer mit Ehefrau Christine (Bildmitte hinten), daneben Kindergarten-Leiterin Ulrike Böß vor der Brezelverteilung.

Als nächstes Ziel war der evangelische Kindergarten an der Reihe. Auch hier wurde der Bürgermeister schon sehnsüchtig von den versammelten Kindern erwartet und die große Neujahrsbrezel der Bäckerei Föckler stand auch schon bereit und wartete darauf, an die kleinen Genießer verteilt zu werden. Zunächst wurde der Rathauschef mit dem Lied „Schubidubidua – wir sind heut alle da“ empfangen, bevor er die Kinder und ihre Erzieherinnen mit einer kurzen Ansprache begrüßte. Danach erfolgte auch hier die Verteilung des Neujahrsbrezels. Mit großem Appetit ließen sich auch die Kleinen die Brezel schmecken und bald war nur noch ein kleines Stückchen des Gebäcks übrig.

Redaktion: Nadja Steinhilper / Stadt Kraichtal

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Bruchsal: Enkeltrickbetrüger erbeuten erneut hochwertigen Schmuck

Gedenkgottesdienst und Totenglocken Erinnerung an den 75. Jahrestag der Bombardierung von Büchenau

Nächster Beitrag