Kraichtal: Mähdrescher geht in Flammen auf

|

Vollbrand eines Mähdreschers auf einem Maisfeld

Die Freiwillige Feuerwehr Kraichtal wurde am Donnerstag-Nachmittag kurz vor 15 Uhr mit der Tagalarmgruppe und den Abteilungen Unteröwisheim, Oberöwisheim, Neuenbürg und Münzesheim zu einem Brandeinsatz an die L553 zwischen Münzesheim und Unteröwisheim alarmiert. Aus bisher noch unerklärlicher Ursache fing der Mähdrescher Feuer und drohte das noch nicht abgeerntete Maisfeld in Brand zu setzen. Der Landwirt bemerkte schnell die Gefahr und setzten einen Notruf ab.

Nach dem Eintreffen der ersten Kräfte stand der Mähdrescher bereits in Vollbrand. Mit drei C-Rohren und mehreren Trupps unter schwerem Atemschutz konnte das Feuer schnell unter Kontrolle gebracht und ein Übergreifen der Flammen auf das Maisfeld verhindert werden. Aufgrund der schlechten Wasserversorgung wurde sofort ein Pendelverkehr zwischen dem Schloss in Unteröwisheim und dem Maisfeld hergestellt. Anschließend kontrollierte die Feuerwehr noch mit einer Wärmebildkamera auf umliegende Glutnester und kühlte das Wrack des Mähdreschers ab.

Die Freiwillige Feuerwehr Kraichtal war mit 36 Einsatzkräften unter der Leitung von Tobias Abel 2 Stunden im Einsatz. Die Polizei war mit einem Streifenwagen aus Langenbrücken vor Ort.

Bericht und Bilder: Jan Bratzel – Freiwillige Feuerwehr Kraichtal

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Der große Regen kommt

Eichelberg und Tiefenbach: Neues Leben in alten Schulhäusern

Nächster Beitrag