Kommunales Schnelltestzentrum Eppingen schließt

|

Aufgrund des aktuellen Pandemiezustandes wird der Betrieb zum 30. August eingestellt

Seit März 2021 betreuen die Salzl Apotheken in Eppingen das kommunale Schnelltestzentrum in der Turnhalle im Rot. Das geschulte Team, zu jedem Zeitpunkt war jeweils fachkundiges Personal vor Ort, hat mittlerweile fast sieben Monate den Testbetrieb aufrechterhalten. Nun weist der aktuelle Stand der Pandemieentwicklung keinen weiteren Bedarf zur Fortführung des Testzentrums auf. Aus diesem Grund wird das dortige Testangebot zum 30. August eingestellt.

Zum Testen vor Urlaubsreisen oder Freizeitaktivitäten können die kostenlosen Bürgertests im Schnelltestzentrum noch bis zum Ende des Monats in Anspruch genommen werden. So können sich Erwachsene, die bislang noch nicht geimpft sind sowie vor allem Kinder, vor Ort professionell auf eine mögliche Infektion durch COVID-19 testen lassen. Ein ausgedrucktes oder digitales Zertifikat wird auch bis zur Schließung für die Getesteten ausgehändigt. Vor allem das angebotene online Terminbuchungssystem, flexible Vor-Ort-Termine sowie die ausgedehnten Öffnungszeiten führten zu einer regen Inanspruchnahme des Testangebotes und der guten Frequentierung seit März. Sollte sich im Laufe der kommenden Wochen und Monate wieder verstärkt Bedarf entwickeln, können die Salzl Apotheken innerhalb kürzester Zeit den Betrieb des Schnelltestzentrums im Rot flexibel wieder hochfahren.

Die Stadt Eppingen dankt Frau Iris Salzl-Baur und ihrem Team für die außerordentliche Unterstützung bei der Eindämmung der Pandemie und Weiterentwicklung der Teststrategien. Das kommunale Schnelltestzentrum konnte in Kooperation mit der Apotheke das erste Angebot der kostenlosen Bürgertests in Eppingen schnell und zuverlässig aufbauen. Gemeinsam wurden so wichtige Schritte für eine Öffnungsstrategie geschaffen. Das geschulte Personal ermöglichte zudem das mobile Testen vor Ort, im Vorfeld von beispielsweise Gemeinderatssitzungen, oder auch mit Betriebstestungen für Unternehmen ab 40 Mitarbeitern. So hat das Salzl-Team die ganzheitliche Aufrechterhaltung des Systems gewährleisten können.

Mitteilung: Bürgermeisteramt Eppingen – Pressestelle

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

FV Gondelsheim sichert sich den Stadtpokal 2021

Niedrigwasser am Kriegbach und am Kraichbach

Nächster Beitrag