Junger Mann randaliert in Wohnung und verletzt Polizeibeamten

| ,

Ein 25-Jähriger randalierte am Sonntagmorgen zunächst in der Wohnung eines Freundes und verletzte beim Transport zur Polizeidienststelle einen Polizeibeamten, der hierdurch seinen Dienst nicht fortsetzen konnte.

Nach den derzeitigen Ermittlungen beschädigte der vermutlich unter dem Einfluss von Betäubungsmittel stehende 25-Jährige, Elektrogeräte in der Wohnung des 29-Jährigen Geschädigten in Östringen. Dieser verständigte in der Folge die Polizei. Beim Eintreffen der Beamten hatte der Randalierer die Wohnung bereits verlassen, konnte aber im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen gegen 06.35 Uhr im Bereich der Hauptstraße / Mühlhausener Straße in Langenbrücken völlig unbekleidet und mit einer blutenden Wunde angetroffen werden.

Während des Transports zur Polizeidienststelle trat der Festgenommene unvermittelt mit seinem Fuß gegen den Kopf des Beamten, der den Funkstreifenwagen lenkte. Erst nachdem die Beamten den 25-Jährigen fixiert hatten, konnten sie die Fahrt fortgesetzt. Auf der Dienststelle wurde dem renitenten Mann aufgrund einer richterlichen Anordnung eine Blutprobe entnommen. Anschließend wurde er durch eine Rettungswagenbesatzung in ein Krankenhaus gebracht. An den beschädigten Gegenständen entstand ein geschätzter Sachschaden von 4.000 Euro.

Original-Inhalt der Polizei via Presseportal.de (ots) Mitteilung der Polizei / Symbolbild: Redaktion

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Eppingen und die Region feierten das Gartenschau-Bergfest

Zustand des Saalbachkanals: Bürgermeister Eheim fordert Regierungspräsidium zum Handeln auf

Nächster Beitrag