In das Heidelsheimer „Servus Anni“ wirst du dich sofort verlieben

| ,

Nächste Woche wird eröffnet

Saus und Schmaus im neuen Bistro von Annette und Christian am Heidelsheimer Marktplatz

Nur noch wenige Tage, dann bricht am Heidelsheimer Marktplatz ein neues Zeitalter an. Mit “Servus Anni” öffnet dann das im Dorf sehnsüchtig erwartete kleine Bistro von Annette und Christian Venohr. Seit Wochen werfen die Heidelsheimer bereits neugierige Blicke durch die Fenster und in der benachbarten Bäckerei Bannholzer wird man nicht müde, die immer wiederkehrende Frage nach dem Eröffnungstermin zu beantworten: Am 3. September um 10 Uhr öffnet das kleine Bistro endlich seine Türen und freut sich darauf seine Gäste willkommen zu heißen.

Die namensgebende Anni heißt voll ausgesprochen Annette und ist im Dorf keine Unbekannte. Als Tochter des Bäckermeisters Bannholzer ist sie ein echtes Heidelsheimer Kind durch und durch. Seit ihrer Heirat mit dem Münchner Bauunternehmer Christian Venohr trägt sie dessen Nachname, ist der Heimat aber treu geblieben. Weil Christian sich auf Anhieb in Annettes wilde Locken verliebt hat und zudem die Bäckerei Bannholzer im selben Jahr gegründet wurde wie sein Lieblings-Fußballverein aus München, hat er Bayern schließlich den Rücken gekehrt und ist zu seiner Anni ins Badische gezogen.

Gemeinsam wollten sie hier im Dorf etwas auf die Beine stellen und haben 2017 das historische alte Fachwerkhaus an der Merianstraße gekauft, welches zuletzt einen Schreibwarenladen beherbergte. Durch eine Kombination aus Christians fachlichem Können, Annettes Kreativität und dem ihnen gemeinsamen eisernen Durchhaltewillen, können Sie nun nach langer und kräftezehrender Bauphase endlich eröffnen.

Künftig bietet sich den Heidelsheimern und allen weiteren Gästen aus nah und fern die Chance, mitten im Herzen von Heidelsheim kleine Gerichte aus der badisch-bayerischen Küche zu genießen, frisch gebrühten Kaffee, Kuchen, feine Patisserie und vieles vieles mehr…

Christian hat seinen Werkzeuggürtel für das Bistro an den Nagel gehängt und schwingt stattdessen in der kleinen Küche künftig Kochlöffel und Co. Weil ihm die bayerische Biergarten-Kultur hier im Badischen schmerzhaft fehlt, will er selbige eigens hierfür in Heidelsheim etablieren. Frisches bayerisches Bier steht deshalb genauso auf der Karte wie hin und wieder echter Münchner Wurstsalat, Fleischpflanzerln und Co.

Zu den weiteren Highlights zählt der frisch gemahlene Kaffee aus einer badischen Rösterei, hausgemachte Kuchen und Torten aus der Bäckerei Bannholzer, Flammkuchen, raffinierte kleine Gerichte und immer wieder tolle Specials auf der Tageskarte. Am 14. September steht bereits eines dieser Specials auf dem Programm. Dann wird Christian den großen Barbecue Grill anwerfen und die Gäste mit hausgemachten Burgern und selbst gebackenen Brioche-Buns verwöhnen.

Geöffnet hat “Servus Anni” künftig von Dienstag bis Sonntag. Unter der Woche von 10 Uhr bis 18 Uhr, außer am Donnerstag – hier ist After-Work-Entspannung bis 21 Uhr angesagt. Freitag und Samstag stehen die Türen bis 19 Uhr offen und am Sonntag von 10 Uhr bis 16 Uhr. In Stein gemeißelt sind diese Zeiten aber nicht – ist der Abend warm und schön und sind die Gäste fröhlich und gut gelaunt, kann es auch durchaus mal etwas später werden oder im umgekehrten Fall etwas früher. Eventuell werden die Öffnungszeiten auch irgendwann verlängert, momentan wollen Annette und Christian aber noch viel Zeit für das gemeinsame Kind aufbringen, wofür wohl jeder Verständnis haben dürfte.

Dass das „Servus Anni“ eine Erfolgsgeschichte werden dürfte, daran zweifelt in Heidelsheim niemand. Zwei tolle und nette Inhaber, eine wunderschöne und kreative Inneneinrichtung und eine hochwertige Küche sind im Grunde doch Garanten für eine rosige Zukunft. Voll werden könnte es hier schnell, stehen doch nur ca. 30 Plätze innen und weitere 30 Plätze im Außenbereich zur Verfügung. Um allen Gästen die Chance zu geben das „Servus Anni“ erst einmal kennenzulernen, wollen Annette und Christian im September vorerst keine Reservierungsanfragen annehmen. Wenn sich dann alles irgendwann mal eingependelt hat, steht aber einer telefonischen Reservierung nichts im Wege.

Heidelsheim, das als einziger Bruchsaler Stadtteil noch über ein echtes Dorfzentrum verfügt, wird vom neuen Bistro definitiv profitieren. Wie Ortsvorsteherin Inge Schmidt schon vor Wochen mitteilte, soll der altehrwürdige Platz bald auch wieder in altem Glanz erstrahlen. So sollen die Parkplätze an andere Stelle verlegt werden um den ganzen Platz wieder nur den Menschen zur Verfügung zu stellen.

Schauen Sie doch einfach mal vorbei und überzeugen Sie sich selbst. Nehmen Sie Platz in der kleinen süßen Gaststube oder auf der großen Terrasse rund um das Heidelsheimer Melkkiwwlreider-Denkmal. Christian und Annette freuen sich auf Ihren Besuch und ein fröhliches „Servus Anni“.

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Vollsperrung der Kreisstraße Weiher – Hambrücken am Sonntag

Am Bruchsaler Bahnhof – Mann niedergeschlagen und lebensbedrohlich verletzt

Nächster Beitrag