Impf-Aktion Karlsdorf-Neuthard

|

Bild: Thomas Huber

144 Einwohner ab 80 Jahren wurden am Samstag und Sonntag in der Altenbürghalle gegen das Coronavirus geimpft.

Im Einsatz war ein mobiles Impfteam des Landkreises Karlsruhe, das den Impfstoff von BioNTech-Pfizer verabreichte. Organisiert wurde die Aktion von der Gemeindeverwaltung in Zusammenarbeit mit dem Landratsamt Karlsruhe, Amt für Bevölkerungsschutz. Aktiv vor Ort waren auch die beiden örtlichen Bereitschaften des DRK.

„Wir sind sehr froh über dieses Angebot in unserer Gemeinde, weil wir bisher vergeblich einen Impf-Termin in einem Impfzentrum buchen wollten“, so ein Ehepaar aus Karlsdorf. Überhaupt sahen die Helferinnen und Helfer an den beiden Impftagen nur glücklich strahlende Augen und erlebten sehr viele dankbare Reaktionen.

Auch Bürgermeister Sven Weigt zeigte sich erleichtert darüber, „dass vielen älteren Einwohnern mit dieser Aktion wirksam geholfen werden und ein wichtiger Beitrag zur Verhinderung womöglich schwerer Krankheitsfälle geleistet werden kann“, so der Rathauschef.

Bei einem weiteren Impftag in Karlsdorf-Neuthard am Dienstag, 30. März werden weitere Einwohner Ü80 aus Karlsdorf-Neuthard und Hambrücken in einer kommunalen Gemeinschaftsaktion gegen Corona erstgeimpft. Die Termine der Zweitimpfungen sind an gleicher Stelle am 10. April beziehungsweise am 20. April geplant. Insgesamt sollen am Ende der Gemeinde-Impftage 167 ältere Karlsdorf-Neutharder das schützende Vakzin erhalten haben.

Redaktion: Thomas Huber / Bürgermeisteramt Karlsdorf-Neuthard

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Bruchsal-Untergrombach: 29-Jähriger bedroht nach Ladendiebstahl Supermarktangestellte mit Insulinspritze

Karlsdorf-Neuthard: 56-Jähriger betrunken und vermutlich mit gefälschten Kennzeichen unterwegs

Nächster Beitrag