Highspeed-Demo für Brettener Glasfasermuffel

Highspeed-Demo für Brettener Glasfasermuffel
Symbolbild

Guck doch mal wie schnell ich bin

Während in vielen Brettener Ortsteilen das Glasfaser-Angebot der BBV mit Begeisterung auf- und angenommen wurde, tun sich die Bewohner der Brettener Innenstadt im Vergleich dazu sehr viel schwerer mit ihrer Begeisterung für den eigenen Internetzugang via Glasfaser. Die BBV möchte dem nun entgegen steuern und bietet am 25. April im Zuge einer Bürgerveranstaltung Einblicke in die technischen Möglichkeiten die mit einem schnellen Glasfaseranschluss einhergehen. Während die Ortsteile Ruit und Sprantal bereits im wahrsten Sinne des Wortes mit Lichtgeschwindigkeit ins Netz gehen, fehlen in der Kernstadt noch Interessenten um einen flächendeckenden Ausbau mit Glasfaser Anschlüssen zu starten. Auf der Infoveranstaltung soll mittels entsprechender Demonstrationen der direkte Vergleich zwischen Glasfaser-Anschlüssen und ihren meist noch Kupfer-basierten Alternativen aufgezeigt werden. Nähere Infos finden Sie in der hier im Originalwortlaut aufgeführten Pressemitteilung der BBV:

Bürgerveranstaltung „Highspeed testen und erleben“ am 25. April

Auftakt für Glasfaservermarktung in der Kernstadt- Geschwindigkeitsvergleich Glasfaser mit anderen Techniken. Über die Glasfaser ist in Bretten schon viel diskutiert und geschrieben worden. Mittlerweile gelangen die an das BBV-Glasfasernetz angeschlossenen Haushalte und Gewerbetreibenden in den Stadtteilen Ruit und Sprantal mit Hochgeschwindigkeit ins Internet. Der Ausbau von Diedelsheim, Rinklingen und Gölshausen schreitet voran und diese drei Stadtteile werden bald folgen. Doch ohne die Kernstadt ist eine ausgezeichnete Glasfaserversorgung von Bretten nur halb so viel Wert. Daher nimmt sich dort die BBV noch einmal bis Ende Mai die Vermarktung der Glasfaser vor, denn das Unternehmen möchte auch den hiesigen Anwohnern zu einem Zugang zu einer langfristig sicheren Versorgung für die digitale Zukunft verhelfen.

Die Vorteile der Glasfaser für unser Land hat inzwischen auch die neue Bundesregierung erkannt. Bretten ist hier sicherlich schon einen ganzen Schritt weiter. Doch es gibt noch viele Unentschlossene, die eine Reihe von Fragen haben. Hier möchte die BBV helfen und direkte eigene Erfahrungen ermöglichen. Bei der Veranstaltung „Mit Highspeed auf die Datenautobahn“ am Mittwoch, 25. April, ab 18:30 Uhr in der Festhalle in Ruit (Im Ruiter Tal 27) können sich alle an der Glasfaser interessierten Haushalte und Gewerbetreibenden aus Bretten selber an Rechnern vor Ort ein Bild von der tatsächlichen Leistungsfähigkeit der Glasfaser machen. Diese tritt gegen andere Zugangstechniken live bei verschiedenen Anwendungen an. So kann jeder Geschwindigkeit und Vielseitigkeit selber erleben. „Ohne die Kernstadt ist eine ausgezeichnete Glasfaserversorgung des Wohn- und Wirtschaftsstandorts Bretten nur halb so viel Wert. Daher liegt uns Kernstadt besonders am Herzen. Dies haben wir immer wieder bei verschiedenen Gelegenheiten betont und wollen dieser bis Ende Mai eine zweite Chance für die Glasfaser eröffnen“, sagt Wolfgang Ruh als Vertreter der BBV im Vorfeld der ungewöhnlichen Veranstaltung. „Zum Testen, Probieren und Surfen sind alle Interessierten herzlich eingeladen. Für das leibliche Wohl unserer Gäste wird auch gesorgt werden.“

Ähnlicher Artikel

Advent, Advent – Alle Weihnachtsmärkte 2018 im Kraichgau

Advent, Advent – Alle Weihnachtsmärkte 2018 im Kraichgau

Riesiges Angebot bereits zum ersten Advent Nachdem bereits bei 32 Grad im August die ersten…
Weihnachtsmarkt in Dürrenbüchig

Weihnachtsmarkt in Dürrenbüchig

65 Bäume in nur 1.5 Stunden verkauft Am vergangenen Samstag fand der 1.Weihnachtsmarkt in der…
Messerstecherei auf Brettener Bahnhof

Messerstecherei auf Brettener Bahnhof

Die Polizei Bretten informiert: Bretten: 18-Jähriger mit Messer leicht verletzt Ein unbekannter Täter stach am…
Nach Brettener Großbrand – Die „Flying Pizza“ fliegt bald wieder

Nach Brettener Großbrand – Die „Flying Pizza“ fliegt bald wieder

Comeback nach bitteren Monaten Michael ist im Stress. Seit dem verheerenden Großbrand in der Brettener…