Harald, Herr der Hornissen

Harald Wiedemann hilft bei allen Fragen rund um den verkannten Haus und Hof-Genossen

Hornissen, die tödlichsten aller Insekten. Schon drei Stiche dieser geflügelten Monster können einen Menschen, eine Kuh oder eine Herde Dinosaurier töten. Es gibt wenig andere Insekten über die so negativ gesprochen wird wie über Hornissen. Dabei sind diese Vorurteile schlicht und einfach falsch! Ganz im Gegenteil – Hornissen sind äußerst nützliche Mitbewohner und gerade im Sommer zeigen sie was sie auf dem Kasten haben. Sie verspeisen zum Beispiel sehr gerne Wespen, lassen uns aber beim Kaffeetrinken auf der Terrasse in Ruhe.

Während man sich im Hof und im Garten tatsächlich über die kleinen Flügelmänner freuen kann, haben sie in der Wohnung aber eher nichts verloren. In einer Wohnung in Weiher haben sich mehrere Hornissen in einem Rolladenkasten niedergelassen und schwirren bei jeder Fensteröffnungen neugierig in die Wohnung gemäßt dem badischen Motto: Mol gugge Selber Hand anlegen ist ein absolutes No-Go, die Tiere stehen unter strengem Naturschutz. Zum Glück gibt es Profis wie Harald, die Ihnen jederzeit schnell und völlig kostenfrei helfen. Wir haben ihn im Einsatz begleitet.

Ähnlicher Artikel

Higshpeed-Bobby-Cars am Krämer – Der große Preis von Minze

Higshpeed-Bobby-Cars am Krämer – Der große Preis von Minze

Mit reichlich Tempo talwärts Da kommen sie – die Rennfahrer zu Münzesheim. Anlässlich des CVJM…
Die ersten Herbststürme erreichen den Kraichgau

Die ersten Herbststürme erreichen den Kraichgau

Goodbye Sommer – Der Herbst kommt in die Region Wie wird das Wetter am Wochenende…
Braunkohleabbau im Kraichgau – Drei Dörfer müssen weichen

Braunkohleabbau im Kraichgau – Drei Dörfer müssen weichen

Der Irrsinn des Braunkohleabbaus in Deutschland wird gerade anhand der Geschehnisse um den Hambacher Forst…
Siegertypen auf historischen Drahteseln

Siegertypen auf historischen Drahteseln

Die 4. TRETRO im Technik Museum Sinsheim Am vergangenen Sonntag, 16. September, wurde wieder ordentlich…