Grünes Licht für Erweiterung des Odenheimer Kindergartens St. Michael

|

Beschleunigtes Verfahren soll zur zeitnahen Umsetzung beitragen

Mit Blick auf die gegenwärtig beim Angebot an Kinderbetreuungsplätzen im Stadtteil Odenheim bestehenden Engpässe brachte der Östringer Gemeinderat jetzt mit einstimmigem Beschluss eine Änderung des Bebauungsplans Bergwiese auf den Weg, um am dort gelegenen Kindergarten St. Michael schon bald eine weitere Gruppe für Jungen und Mädchen im Alter unter drei Jahren einrichten zu können.
Die Modifizierung des Bauleitplans verfolgt die Zielsetzung, dass die Stadt ein östlich unmittelbar an das Terrain des Kindergartens angrenzendes und zwischenzeitlich von ihr erworbenes Gelände in geeigneter Weise baulich nutzen kann. In diesem Zusammenhang ist unter anderem vorgesehen, die bisher dort geltende Vorgabe einer Bebauung mit Doppelhäusern durch die Festlegung einer offenen Bauweise zu ersetzen.

Die Räumlichkeiten für die Etablierung einer weiteren Gruppe am Kindergarten St. Michael sollen mit hochwertigen modularen Bauelementen hergestellt werden. Die Anpassung des Bebauungsplans wird nach den Bestimmungen des Baugesetzbuchs im sogenannten beschleunigten Verfahren vollzogen. Derzeit können im Rahmen der Beteiligung der Öffentlichkeit die Planunterlagen im Foyer des Rathauses Östringen eingesehen werden. Zeitlich parallel dazu werden von der Verwaltung, wie auch sonst bei dementsprechenden Verfahren üblich, auch die Fachbehörden und sonstige zu beteiligende Träger öffentlicher Belange angehört.

Redaktion: Wolfgang Braunecker / Stadt Östringen

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Bretten: Motorradfahrer bei Unfall auf der B293 schwer verletzt

Tödlicher Auffahrunfall zwischen Bruchsal und Kronau

Nächster Beitrag