Gondelsheim – Schwerer Unfall nach Vorfahrtsverletzung

|

Gondelsheim - Schwerer Unfall nach Vorfahrtsverletzung
Symbolbild

Eine Vorfahrtsverletzung an der Einmündung der Kreisstraße 3500/Brettener Straße auf die B 35 führte am frühen Samstagabend gegen 19.00 Uhr zu einem folgenschweren Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen, drei schwer verletzten Personen sowie einem Sachschaden von ca. 10 000 Euro. Ein 29-jähriger Fahrzeugführer missachtete beim Einfahren auf die Bundesstraße in Richtung Bretten die Vorfahrt eines aus Richtung Bretten kommenden 26-jährigen Pkw-Lenkers. Der Unfallverursacher wurde durch die Wucht des Aufpralls zurückgeschleudert und kam mittig auf der B 35 zum Stehen, der Fahrzeugführer wurde schwer verletzt. Das Fahrzeug des anderen Beteiligten wurde über die Fahrbahn der B 35 und einen parallel verlaufenden Radweg hinweg abgewiesen und kam in einem Gebüscf entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen. Beide Insassen dieses Fahrzeugs mussten durch hinzukommende Zeugen bzw. die Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden. Beide wurden ebenfalls schwer verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die B 35 war im Bereich der Unfallstelle bis gegen 23.00 Uhr teilweise voll gesperrt, die Umleitung erfolgte durch Polizeibeamte. (ots)

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Fahrer nach Unfall auf der A5 in Fahrzeug eingeklemmt

Offenbar geistig verwirrter Mann verursacht Polizeigroßeinsatz

Nächster Beitrag