Gondelsheim begeht die Adventszeit online

|

Bald öffnet sich das erste Türchen im „Digitalen Gondelsheimer Adventskalender“

Gemeinde verlagert das Programm des Weihnachtsmarkts ins Internet

Wenn sich eine Tür schließt, öffnet sich eine andere. So geschehen mit dem Gondelsheimer „Weihnachtsmarkt mal anders“. Trotz detailliertem Hygienekonzept fällt nun selbst dieses an Corona angepasste Format endgültig aus. „Wir haben eine Fürsorgepflicht sowie eine Vorbildfunktion. Daher haben wir uns für eine Absage entschieden“, sagt Bürgermeister Markus Rupp.

Obwohl, eine Absage ist es eigentlich nicht, denn das Ortsoberhaupt und die Arbeitsgemeinschaft Gondelsheimer Vereine (AGG) haben Ersatz geschaffen: den ersten „Digitalen Gondelsheimer Adventskalender“. „Unser Ziel war es, die Adventszeit trotz aller Widrigkeiten gemeinsam mit unseren Bürgerinnen und Bürgern zu begehen“, so Rupp. Wenn es Corona-bedingt physisch nicht klappt, dann zumindest virtuell. Deshalb findet das Programm des Weihnachtsmarkts und mehr nun online statt -sowohl auf Facebook (“Gondelsheim informiert“) wie auch auf der Webseite der Gemeinde (www.gondelsheim.de).

Immer wieder sonntags soll sich ab dem ersten Advent auf jeden Fall mindestens ein neues Türchen öffnen im „Digitalen Gondelsheimer Adventskalender“. Und dann erscheint beispielsweise ein Video mit Georgia Willy – „Backen mit Georgia“. Die Bienenkönigin des Landfrauenvereins zeigt, wie man „Gondelsheimer Speckküchle im Bienenstock“ backt. Das Gute dabei – was im Übrigen für alle Angebote gilt – man kann die Videos online jederzeit anschauen und auch immer wieder, so dass das Nachbacken kein Problem ist. Gelacht wird auch im „Digitalen Gondelsheimer Adventskalender“. Dafür sorgt Bernd Neuschl mit seinem kabarettistischen Weihnachtsprogramm. Der Brettener Stadtrat und Präsident der dortigen Faschings-Bütt verspricht auf jeden Fall eine „Schrille Nacht“.

Weihnachten geht auch durch den Magen. Daher verbirgt sich hinter einem Türchen eine echte Kochshow. Beim „Kochen mit Jens“ zaubert der Chef(koch) des Loewenthors, Jens von Thaden, in seiner Küche sozusagen live einen kulinarischen Weihnachtsgenuss.

Zum Mitmachen und vor allem zum Mitsingen in den eigenen vier Wänden sind dann alle aufgerufen, wenn es heißt „Singend in den Advent“ mit der Gondelsheimer Sängerin Sonja Hoyer, auch bekannt von den Corona-Konzerten im Frühjahr.

Bekannte Weihnachtslieder quasi vom Nord- bis zum Südpol präsentieren Luis Segura & Friends. Es gibt dafür kaum eine schönere Location für den Videoclip als den bekannten Ku(h)lturstall in der Mühlstraße.

Besinnlich geht es zu, wenn dann der Leiter des Jugendzentrums „Bounty“, Matthias Klebon, „Wintermärchen“ für Groß und Klein vorliest.

„Damit haben wir ein überaus attraktives Angebot zusammengestellt. Natürlich kann das den Weihnachtsmarkt und den persönlichen Austausch nicht ersetzen. Aber unser Ziel war und ist es, auch in diesen Zeiten das Gemeinschaftsgefühl, das Miteinander zu pflegen“, betonen Rupp und AGG-Vorsitzender Marc Bürker. Und der Bürgermeister vergisst es nicht, etlichen Sponsoren, die das tolle Format finanziell möglich gemacht haben, zu danken. (Mitteilung der Gemeinde Gondelsheim)

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Ubstadt-Weiher: Kreisverkehr und Verkehrszeichen überfahren und geflüchtet

Bruchsal: Toter in Kleinbus aufgefunden

Nächster Beitrag