Geisterspiel der TSG gegen Hertha BSC

|

Heimspiel in Sinsheim ohne Zuschauer

Wie die TSG 1899 Hoffenheim aktuell in einer Medieninformationen mitteilt, wird die Partie des 26. Spieltags in der Fußball-Bundesliga zwischen der TSG Hoffenheim und Hertha BSC am Samstag vor leeren Rängen ausgetragen werden. Um 15.30 Uhr wird das Match somit wegen der Ansteckungsgefahr mit dem Corona-Virus ohne Zuschauer in der PreZero Arena angepfiffen. Die Entscheidung fiel laut TSG nach einem intensiven Austausch mit den zuständigen Bundes-, Landes- und Regional-Behörden.

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Wegen Coronavirus: Großveranstaltungen in Graben-Neudorf werden abgesagt

Regioschau Kraichgau in Oberderdingen abgesagt

Nächster Beitrag

Ein Gedanke zu „Geisterspiel der TSG gegen Hertha BSC“

  1. Das ist sehr verantwortungsbewusst und ich kann dies nur gut finden.Es geht darum, die Menschen zu schützen, die älter sind oder zu einer Risikogruppe gehören. Da auch Menschen ohne Symptome ja übertragen können, ist dies eine gute Entscheidung.

Kommentare sind geschlossen.