Geht´s noch? Kippen auf dem Spielplatz

Kippen

Ein schöner Tag im Bruchsaler Schlossgarten. Die Sonne scheint, es ist warm. Ein idealer Tag um mit den Kindern den schattigen Spielplatz zu besuchen. Unsere Kleine übt eifrig das „Sandburgen-Bauen“. Ein paar Meter weiter hat sich ein Paar mit ihrem kleinen Rabauken niedergelassen. Dieser rennt brüllend über den Spielplatz und tobt dort über die diversen Klettergerüste. Kein Problem, Jungs eben.

Seine Eltern aber geben sich vom ersten Moment  an offenbar Mühe, allen anderen Spielplatzgästen so richtig auf den Zeiger zu gehen. Decken ausrollen, hinlegen, Kippen an! Super! Mit dem Qualm kann ich noch gut leben, jedem das seine. Als aber die ersten Kippen aufgeraucht sind und die Zigarettenstummel im Gras des Spielbereiches ausgedrückt werden, frage ich dann doch einmal nach.

Ob Sie denn der Meinung wären, dass Zigarettenkippen auf einem Spielplatz verteilt werden sollten? Ob der Weg zum 10 Meter entfernten Mülleimer keine brauchbare Alternative wäre? Fragen über Fragen! Leider erhalte ich als Antwort nur einen bedingt intelligenten Blick und etwas dass wie „Verpiss Dich..“ klingt..

Leider verbot mir meine Erziehung und die strenge Gesetzeslage im Land, darauf so zu reagieren wie es mir spontan in den Sinn kam.. Von Eltern hätte ich so ein Verhalten aber am wenigsten erwartet. Kippen und Kinder sind traditionell eine eher ungute Kombination. Wer Kleinkinder kennt, weiß wie schnell die Dinge in Ihren Mündern verschwinden. Hier sollte man sich klar machen: Bereits die Aufnahme von 10 Milligramm Nikotin kann für ein Kleinkind tödlich sein, wobei diese Menge meist schon in einer einzigen Zigarette vorhanden ist.

Also, liebe rauchenden und Kippen-wegwerfenden Spielplatz-Eltern: Bei Eurem nächsten Besuch, verputzt doch die ganze Schachtel einfach selber. Das verschafft Euch den maximalen Nikotin-Flash und dem Rest der Welt langfristig Ruhe vor Euch :-)*

Eine Meinung von Philipp Martin

*Hinweis: Kippen bitte nicht wirklich aufessen – Gründe wie angeführt;-)

 

Ähnlicher Artikel

Die ersten Herbststürme erreichen den Kraichgau

Die ersten Herbststürme erreichen den Kraichgau

Goodbye Sommer – Der Herbst kommt in die Region Wie wird das Wetter am Wochenende…
15.000 Euro für Projekte in der Region

15.000 Euro für Projekte in der Region

Stiftung der Volksbank Bruchsal-Bretten unterstützt regionale Einrichtungen bei ihren Projekten Über eine Spende in Höhe…
Die Brusler Kneipzeria

Die Brusler Kneipzeria

Feiern wie in den 80ern im Bruchsaler Zapfhahn Was gutes Essen und danach einen heben.…
Das Märchen vom Mundraub

Das Märchen vom Mundraub

Stehlen ist Stehlen ist Stehlen Ach, was für eine herrliche Zeit. Ein Spaziergang durch den…