Für Besucher geöffnet – Der historischer Lichdi-Laden im Stadtmuseum Sinsheim

|

Großes Eröffnungswochenende mit Aktionen am 14. und 15. Mai

Ein Stück Sinsheimer Geschichte zieht nun dauerhaft ins Stadtmuseum und lädt zum Entdecken ein. Die originale Ausstattung des einstigen Kolonialwarenladens von Adolf Lichdi aus dem Jahr 1905 schickt Jung und Alt auf eine Zeitreise in die Vergangenheit. Im nachempfundenen Ladengeschäft darf der Besucher selbst hinter der antiken Bedientheke stehen und sich wie „Tante Emma“ fühlen. Enthalten sind neben den typischen Möbeln auch authentische Verpackungen und Waren, die früher im „Lichdi-Lädle“ verkauft wurden.

Adolf Lichdi eröffnete 1905 am sogenannten Carlebuckel in der Hauptstraße in Sinsheim sein Geschäft und machte mit dem durchschlagenden Slogan „frisch – gut – billig“ auf sich aufmerksam. In seinem Kolonialwarenladen gab es alle Dinge für den täglichen Bedarf und besondere Spezialitäten, Gewürze, Tee und Schokolade. Der neue Ausstellungsbereich soll verschiedenen Fragen auf den Grund gehen: Wie war das Einkaufen früher? Welche Produkte wurden hier verkauft? Wie hat sich unsere Konsumkultur verändert? Weiterführende Informationen erzählen die Geschichte des Ladens und wie die fremdländischen Waren, beispielsweise Kaffee oder Schokolade, nach Sinsheim gelangten. In einer Mitmachstation dürfen Gegenstände erfühlt und spielerisch die Produkte ihren Herkunftsländern zugeordnet werden.

Zur Eröffnung des neuen Ausstellungsbereiches laden das Stadtmuseum und die Tourist-Info zum bunten Aktionswochenende ein. Der Lichdi-Laden und das gesamte Museum können ausgiebig erkundet werden. Im Laden selbst gibt es Kurzführungen am Samstag um 10:00 Uhr, 11:30 Uhr, 14:30 Uhr und 16:00 Uhr und am Sonntag um 11:30 Uhr, 13:00 Uhr, 14:30 Uhr und 16:00 Uhr. Außerdem erinnert „Marie vun Sinse“ in einem Stadtspaziergang an beiden Tagen um 14:00 Uhr und 15:30 Uhr an den Handel anno dazumal. Auch in der Tourist-Info gibt es viel zu entdecken und zu erfahren. Das Team der Tourist-Info gibt gerne Tipps und Anregungen zu Freizeiteinrichtungen, Aktivitäten und Ausflügen in Sinsheim und der Erlebnisregion. Das neugewonnene Wissen kann anschließend bei einem Gewinnspiel mit attraktiven Preisen unter Beweis gestellt werden. Im Bürgersaal können außerdem Stofftaschen mit verschiedenen Motiven bedruckt werden, die „Freunde Sinsheimer Geschichte e.V.“ präsentieren sich mit einem Stand und beim Angelspiel können Sinsheimer Attraktionen entdeckt werden. Der Eintritt ist am gesamten Eröffnungswochenende frei. Ausführliches Programm und Begleitaktionen auf sinsheim.de

Pressemitteilung der Stadt Sinsheim

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Festnahme in Sinsheim: 14-Jähriger bedrohte Frau mit Messer

Am Sonntag: Eröffnung des Schloss-Café im Herzen Gochsheims

Nächster Beitrag