Frontalzusammenstoß zweier Fahrzeuge – Vollsperrung der B 39 bei Sinsheim

|

Zwei Schwerverletzte und mehrere zehntausend Euro Schaden ist die Bilanz eines Unfalls, der sich am Freitagnachmittag auf der B 39 (B292) zwischen Dühren und Eschelbach ereignete.

Entgegen der ersten Darstellung war ein Autofahrer von Eschelbach in Richtung Dühren unterwegs, als in Höhe eines Rastplatzes zwei Fahrzeuge vor ihm bremsten, wobei das vordere beabsichtigte, nach links auf den Rastplatz zu fahren. Der Autofahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen, kollidierte mit dem vor ihm abbremsenden Fahrzeug und wurde dann auf die Gegenfahrbahn abgewiesen. Dort stieß er mit einem entgegenkommenden Fahrzeug frontal zusammen.

Die B 39 wurde während der Unfallaufnahme von 14.20 Uhr bis 16.50 Uhr voll gesperrt. Der Verkehr über Michelfeld und Hoffenheim umgeleitet.

Beide Schwerverletzten wurden in Kliniken transportiert. Einer von ihnen mit einem Rettungshubschrauber in eine Ludwigshafener Spezialklinik, der andere mit einem Rettungswagen ins Sinsheimer Krankenhaus.

Zwei der drei Fahrzeuge wurden abgeschleppt.

Die Verkehrspolizei Heidelberg hat die weiteren Unfallermittlungen aufgenommen.

Original-Inhalt der Polizei via Presseportal.de (ots) Mitteilung der Polizei / Symbolbild: Redaktion

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Vollsperrung der B35 bei Bruchsal

Kerngesund und immer „smarter“ – BLANCO zieht Bilanz

Nächster Beitrag