Eppinger Bäder und Hallen bleiben geschlossen

|

Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus hat oberste Priorität

Um die Ausbreitung des neuartigen Virus SARS-CoV-2, bekannt als Coronavirus, einzudämmen, bleiben die städtischen Sport- und Veranstaltungshallen in der Eppinger Gesamtstadt ab Dienstag, dem 17. März 2020, bis auf weiteres geschlossen. Diese Regelung gilt auch für die städtischen Hallenbäder in Eppingen und im Stadtteil Mühlbach.

Damit entfallen bis auf weiteres sämtliche Nutzungen in diesen Einrichtungen.

Wann der Betrieb wieder aufgenommen werden kann, hängt von der weiteren Entwicklung ab.

Die Stadt Eppingen empfiehlt allen örtlichen Vereinen sowie deren Verbänden den Betrieb in eigenen Sportstätten ebenfalls bis auf weiteres einzustellen. Denn je langsamer sich das Coronavirus ausbreitet, desto besser kann das Gesundheitssystem damit umgehen.

Bürgermeisteramt Eppingen Pressestelle

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Bruchsal schließt städtische Einrichtungen

Stadt Bruchsal veranlasst weitreichende Maßnahmen

Nächster Beitrag