Eppingen hat seinen Bahnhof wieder

| ,

Bummeln und Kaffee trinken im modernen Ambiente

Es ist geschafft – Eppingen hat seinen Bahnhof wieder. Das jahrhunderte alte Gebäude erstrahlt neuerdings wieder in frischem Glanz. In der ehemaligen Wartehalle lässt sich das Warten auf Züge und Stadtbahnen nun ganz entspannt bei einem Shopping-Bummel oder einem frischen Kaffee aushalten. Für den Bahnhof bedeutet dies hoffentlich das Happy End, das er verdient. Nach einem Kommen und Gehen der Mieter in den letzten Jahren, beginnendem Verfall und Leerstand, hat die Stadt das Gebäude schlussendlich gekauft und sich für ein modernes Nutzungskonzept entschieden. Neben den Händlern im Hauptraum gehört die diakonische Jugendhilfe zu den großen Mietern im neuen Bahnhof. Am Tag der offenen Tür wurde nun das Gesamtensemble den Eppingern vorgestellt. Bei Vorträgen und Führungen konnten Sie die bewegte Geschichte des Bahnhofes miterleben – von den Tagen angefangen als hier noch mächtige Dampflokomotiven große Güter und ebenso große Namen bewegten.

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Brettens neue Rechbergklinik nimmt Gestalt an

Happy Birthday Karl

Nächster Beitrag