Eins234eckstein – Kunst und Kultur in den Straßen von Oberderdingen

|

Positive Stimmung und Freude über Kulturangebot

Die „Guerilla-Kunstaktion“ Ein234eckstein in Zusammenarbeit des KulturDreieck Oberderdingen e.V. und der Gemeinde Oberderdingen mit Unterstützung der E.G.O. war ein voller Erfolg! Alle Kunstwerke, die die 12 Künstler im historischen Ortskern in Oberderdingen versteckt haben, wurden gefunden. Die Straßenkonzerte zum Abschluss der Aktion am Samstag- und Sonntagnachmittag waren gut besucht. Ziel der Künstler war es mit der verschenkten Kunst den Menschen Freude und Zuversicht nach den vergangenen Monaten zu schenken sowie der Kunst und Kultur eine Plattform zu bieten.

Egal, ob in einer Nische in der Hausfassade, auf einer Mauer, an Bäumen, im Gebüsch oder am Schaufenster eines zum Abriss stehenden Hauses, wer in der Aktionswoche im Juli mit offenen Augen durch den historischen Ortskern lief, der konnte unterschiedlichste Kunstwerke entdecken und mitnehmen. Dafür haben an mehreren Tagen 12 Künstler ihre jeweils 15-30 Kunstwerke versteckt. Darunter befanden sich Malereien, Objekte, Installationen, Fotografien, Collagen, Graffiti und Lichtmalereien. Alle Kunstwerke waren jeweils nach kurzer Zeit gefunden worden, so dass am Ende der Kunstaktion Eins234eckstein alle ein Zuhause gefunden hatten. 50 Prozent der Finder haben sich, wie von den Künstlern gewünscht, auch mit einem Foto von den Kunstwerken beim Kultur Dreieck Oberderdingen e.V. gemeldet. So erfuhren die Künstler wo ein Teil ihrer Kunstwerke gelandet ist.

Jeder der Künstler nahm unentgeltlich an der „Guerilla-Aktion“ teil und steckte viel Herzblut, Kraft, Energie und Zeit in das Projekt. „Der Gedanke meine Kunst zu verschenken und gleichzeitig erst einmal nicht zu wissen wer sie findet, war ein seltsames Gefühl“, berichtet die 1. Vorständin des Kultur Dreieck Oberderdingen e.V. und teilnehmende Künstlerin Helga Essert-Lehn. „Dennoch war es für mich und alle anderen Künstler eine Herzensangelegenheit den Menschen mit unserer Kunst eine Freude bereiten zu können“, erzählt sie weiter. Bereits beim Verstecken der Kunst zu Beginn der Aktion, war zu beobachten, dass Menschen auf der Straße neugierig dabei zugeschaut haben. Die Künstler wurden immer wieder von Passanten angesprochen. Die Rückmeldungen waren durchweg positiv. Jeder war erleichtert, dass es nach den vergangenen Monaten wieder Kunst in Oberderdingen gibt. „Mir hat Eins234eckstein eine Menge neuer Energie und Impulse gegeben und ich denke, wir haben eine Menge an Energie angeboten und freigesetzt“, erzählt der Künstler Karl Vollmer.

Neben den Kunstwerken zum Mitnehmen, gab es auch Kunst als Eyecatcher an der Mauer des historischen Amthofes von Fotograf Jochen Steinmetz sowie an der Fassade des so genannten „Blauen Hauses“ in der Hinteren Gasse 16 von Fotograf Thomas Rebel. Eine besondere Aktion war die Lichtmaler von Professor Jürgen Scheible, der die Kunst von Thomas Rebel an der Hausfassade bei Einbruch der Dunkelheit übermalte.

Zum Abschluss der Aktion zogen am Samstag- und Sonntagnachmittag sieben Musiker durch die Straßen rund um den historischen Ortskern. Mit kurzen Straßenkonzerten an verschiedenen Stellen überraschten sie Anwohner, Passanten und Neugierige. Dabei waren zwei Sopranstimmen mit Monteverdi-Stücken, Jazz an Saxofon und Schlagzeug, historische Volkslieder und scharfe musikalisch unterlegte Wortpfeile aus dem Liedermacherköcher.

„Es freut mich, dass die Guerilla-Kunstaktion Eins234eckstein so gut angenommen wurde. Dabei wird deutlich, wie sehr sich die Bürgerinnen und Bürger auf Kunst und Kultur gefreut haben in den vergangenen Monaten. Mein Dank geht an alle Beteiligten und Unterstützter der Aktion“, sagte Bürgermeister Thomas Nowitzki, der selbst am Sonntagnachmittag vor Ort war.

Alle Künstler und Musiker nahmen an der Aktion unentgeltlich teil. Die Firma E.G.O. unterstützte die Kunstaktion mit einer Spende. So konnte das KulturDreieck Oberderdingen e.V. den Künstlern, die keine Mitglieder im Verein sind, eine kleine Aufwandsentschädigung geben.

Teilnehmende Künstler und Musiker

  • Ingrid Brütsch (Malerei) www.ingrid-bruetsch.de
  • Helga Essert-Lehn (Objekte) www.essert-lehn.de
  • Kerstin Bach (Installation) Kerstin-Bach-Kunst.jimdosite.com
  • Rose Vollmer (Malerei) www.rosemarie-vollmer.de
  • Olga Sora-Lux (Druck) www.olga-sora-lux.de
  • Fleur McKeverne (Objekte)
  • Evelyn Taylor Kopp (Objekte) www.evelynkopp.de
  • Jochen Steinmetz (Fotografie) www.josteinmetz.de
  • Karl Vollmer (Objekte) www.karl-vollmer.de
  • Björn Gebhard (Malerei, Objekte) www.bjoerngebhard.de
  • Jürgen Scheible (Lichtmalerei) facebook/ mobispray.com
  • Thomas Rebel (Fotografie) www.rebel-shotz.com
  • Volker Masuch (Percussion)
  • Kerstin Bach (Saxophon)
  • Wolfgang Daiss (Gitarre und Laute)
  • Juliane Brittain und Saskia Saegler (Gesang) www.juliane-brittain.de
  • Philipp Lingenfelser (Gesang und Keyboard) www.philipplingenfelser.de
  • Karl Vollmer (Mundharmonika und Gesang)

Redaktion: Barbara Lohner / Gemeinde Oberderdingen

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Energetisches Quartierskonzept für Wohnbauzone Dinkelberg vorgestellt

GDL-Streik: Auch AVG-Stadtbahnverkehr betroffen

Nächster Beitrag