Ein schwülheißschwitziges Wochenende

|

Gekommen um erst einmal zu bleiben – Die erste Hitzewelle des Jahres macht sich im Kraichgau breit

Wenn sie von der schnellen Truppe sind, können Sie sich im Grunde nach der Lektüre der Überschrift wieder anderen Dingen widmen – mit diesem seltsamen Fantasiewort ist eigentlich schon alles gesagt. Es wird schwül, es wird heiß und sie werden schwitzen. Wenn sie es noch genauer wissen wollen, schauen wir uns die kommenden Tage im Detail an:

Samstag

Die Sache mit den Regenfällen und den Gewittern hat sich aller Voraussicht nach erst einmal erledigt, die nächsten Tage bleibt es weitestgehend trocken. Auch am Samstag spendiert ihnen der Himmel Sonnenschein pur und das mit kaum einer Wolke am Himmel. Die Temperaturen steigen dadurch auf 28 Grad, lokal kann es auch etwas mehr werden. Genießen Sie dazu den frischen Wind der ausschließlich und exklusiv an diesem Wochenende am Samstagnachmittag durch die Hügel weht.

Sonntag

Am Sonntag sinken die Temperaturen ganz leicht ab, allerdings gerade mal in jenen Bereich, der für viele angenehmer sein dürfte als der Olymp rund um die 30 Grad. Maximal 24 Grad sind angezeigt, dafür aber wieder bei unverstelltem Sonnenschein, der Himmel wird völlig klar und frei bleiben.

Ausblick

Von Montag ab steigen die Temperaturen dann wieder nach oben, bis Mittwoch erreichen Sie Werte jenseits der 30 Grad-Marke. Was passiert, wenn die Temperaturen tagelang auf diesem Niveau sieden, konnten wir bereits vergangene Woche sehen und auch in der kommenden wird es vermutlich nicht anders sein: Ab Donnerstag kündigen sich wieder Gewitter im Kraichgau an.

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

„Leider stimmt nicht immer die Qualität“

“Das ist mehr als nur ein Knopfdruck”

Nächster Beitrag