Der Baum steht

| ,

Mit Musik, bunten Sträußen und natürlich einem großen Maibaum begrüßt das Kraichgauer Weindorf Zeutern die schönste Zeit des Jahres

Darauf musste Zeutern nun über zwei Jahre lang warten. Das erste Mal seit Beginn der Corona-Pandemie konnte das kleine Weindorf endlich wieder einmal gemeinsam die Aufstellungen seines Maibaums live und Seite an Seite mitverfolgen. Schon als am Dienstagabend aus der Ferne die ersten fröhlichen Klänge des Zeuterner Musikvereins durch die Gassen und Straßen schalten, brach der Himmel auf, der Regen ließ nach und ein Lächeln stahl sich auf die Gesichter der weit über hundert Gäste auf dem Oberdorfplatz – darunter unzählige, fröhliche Kinder der Grundschule mit ihren bunt geschmückten Weidenruten.

Dann kamen die Musikanten um die Straßenecke beim ehemaligen Feuerwehrhaus in Zeuterns kleine Dorfmitte marschiert, gefolgt von der örtlichen Abteilung der Freiwilligen Feuerwehr Ubstadt-Weiher – den großen Maibaum in ihrer Mitte. Transportiert wurde dieser auf einem historischen Stück Zeuterner Ortsgeschichte. Achse und Räder des Aufliegers entstammten ursprünglich einem alten Artilleriegeschütz aus dem ersten Weltkrieg, die Spuren der Querschläger sind im Metallbeschlag der hölzernen Räder noch heute zu sehen. Es ist eine schöne Geste der Feuerwehr ehemaliges Kriegsgerät nun für diesen fröhlichen und friedlichen Zweck neu zu erfinden. Ein starkes Signal in schweren Zeiten, in denen ein Krieg auf europäischem Boden leider alles andere als ferne Utopie ist.

An seinem Bestimmungsort angekommen stellten die Kameraden der Feuerwehr mit tatkräftiger Unterstützung durch das Stettfelder Bauunternehmen Woll, den bunt geschmückten Maibaum dann an der Ecke von Oberdorf und Unterdorfstrasse auf, von weithin sichtbar für jedermann. Im Anschluss wurde aus vollem Halse die badische Nationalhymne gesungen um schließlich den schönen Abend mit Brezeln und Getränken – bereitgestellt und verkauft von den Elternvertretern der Grundschule Zeutern – ausklingen zu lassen.

Zeutern feiert endlich wieder, gemeinsam und ohne Abstand. Schon am Sonntag steht das nächste Highlight im Weindorf an, wenn der Start in den Mai im Zeuterner Himmelreich mit allem Drum und Dran gefeiert wird – nur eines von drei Maifesten auf der Gemarkung Ubstadt-Weiher. Weitere finden sich in Weiher an der Spitzweidenhütte und in Ubstadt am Waldrand Sperbel. Schon vorher am Freitagabend um 18 Uhr steht im benachbarten Stettfeld die nächste Maibaumaufstellung auf dem Programm. Auch hier wird die Errichtung des Frühlingssymbols kräftig gefeiert, die Bevölkerung ist herzlich eingeladen.

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Der “magische Himmel” kommt über Gondelsheim

A6-Anschlussstelle Sinsheim wegen Bauarbeiten teilweise gesperrt

Nächster Beitrag