Das Kürnbacher Lamm ist gerettet

|

Das Kürnbacher Lamm ist gerettet
Das Kürnbacher Lamm ist gerettet

Aufatmen im Dorf

Seit ziemlich genau 303 Jahren steht die Traditionsgaststätte „Lamm“ nun schon auf dem idyllischen Marktplatz der kleinen Kraichgau-Gemeinde Kürnbach. Obwohl er schon seit geraumer Zeit leer steht, sind die Kürnbacher doch stolz auf den schmucken Fachwerkbau. Doch wer am bis kürzlich mit Bauzäunen verammelten Lamm vorbei ging, den ergriff unwillkürlich ein mulmiges Gefühl – denn das alte Haus sei einsturzgefährdet, so die Sorge der Verantwortlichen im Rathaus.

Die erste gute Nachricht lautet: Gefahr gebannt. Ein neues Gutachten attestierte dem historischen Bauwerk nun doch eine gute Standfestigkeit – Einsturzgefahr bestünde nicht, so die Quintessenz. Die Bauzäune wurden zwischenzeitlich wieder entfernt.

Die zweite gute Nachricht: Wie die RNZ zuerst in Erfahrung bringen konnte, habe offenbar eine Wirtsfamilie aus der Region das „Lamm“ gekauft und wolle das alte Haus nun einer kompletten Sanierung unterziehen. Danach soll es als Gaststätte und Hotel weiterbetrieben werden.

Im Dorf dürfte die Nachricht für Erleichterung sorgen. Die Gefahr – das zentral gelegene und Ortsbild-prägende Gebäude könnte nun verfallen oder müsse am Ende gar abgerissen werden, ist nun vorerst gebannt. Die ehrgeizigen Pläne der neuen Besitzer haben den alten Mauern nun einen neuen Morgen beschert.

 

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

So wird das Wetter zum Fasching im Kraichgau

Krawatte ab in Kraichtal – Weiberfastnacht beim Bürgermeister

Nächster Beitrag