Das ist die nagelneue Gemeinschaftsschule Kraichtal

| ,

In dieser Woche hat in Kraichtals millionenschwerer Investition der Unterricht begonnen

Seite an Seite stehen sie schüchtern da an diesem Freitag, in der noch so neu duftenden Aula der Gemeinschaftsschule Kraichtal. 42 Fünftklässler für die alles noch so unfassbar neu ist… Ein neuer Lebensabschnitt, eine neue Schule, ein neues Gebäude, neue Kameraden, Lehrer und viele weitere Gesichter mehr. Eines davon gehört Rektor Matthias Fuchs. Wie in einem alten 60er Jahre Theo Lingen – Film schaut er während seiner Ansprache über den Rand seiner Hornbrille und heißt den Nachwuchs aufs Herzlichste in Münzesheim willkommen.

Nicht nur für die Fünftklässler ist der Start in dieses Schuljahr etwas Besonderes und Neues, sondern auch für das Kollegium und die restliche Schülerschaft. In diesem Herbst starten sie alle gemeinsam im millionenschweren Neubau der Gemeinschaftsschule Kraichtal durch. Erst vor drei Tagen hat die Schulleitung das “Go” und die Nutzungsfreigabe für die neuen Räumlichkeiten erhalten. Überall sind noch Bauarbeiter zugange, besonders im Untergeschoss wo die Fachräume und der Freizeitbereich untergebracht sind, wird noch emsig gearbeitet. Der größte Teil der neuen Gemeinschaftsschule ist aber fertig und bereit seine neuen Aufgaben anzugehen. Anerkennend muss man feststellen – die neue Schule scheint rundum gelungen. Lichtdurchflutete Räume, ein harmonisch aufeinander abgestimmter Materialmix aus etwas Sichtbeton, viel hellem Holz und jeder Menge Glas.

Die Lerngruppen, das Pendant zur normalen Klasse in anderen Schulen, haben jeweils einen eigenen Raum für sich, dessen eine Längsseite als durchgehende Glasfassade nach außen hin geöffnet ist. Neben der offenen und freundlichen Atmosphäre, bietet das Konzept auch einen enormen Sicherheitsvorteil in Sachen Brandschutz. Jedes Zimmer kann über den rundum verlaufenden Balkon sofort und schnell geräumt werden, ein Fluchtweg über verrauchte Treppenhäuser entfällt auf diese Weise vollständig.

Noch lässt die Sicht aus den Lerngruppenräumen ein paar Wünsche offen, bietet sich dem Betrachter doch meist noch eine Baustellen-Szenerie, doch wenn in wenigen Wochen die restlichen Arbeiten abgeschlossen sind, erschließt sich hier ein Panorama auf die blühenden Münzesheimer Felder, den schuleigenen Kräutergarten oder den nagelneuen Pausenhof.

Fortan werden die Schülerinnen und Schüler der Gemeinschaftsschule in diesen neuen Räumen einen Großteil ihres Tages verbringen. Neben der Lernarbeit gibt es hier aber auch zahlreiche Möglichkeiten für die aktive Freizeitgestaltung. Arbeitsgruppen, Freizeiträume Pausenräume, ein Sport und Fitnessbereich und Spielgeräte auf dem großen Innenhof stehen den Kids zur Verfügung.

Schulrektor Matthias Fuchs

Das Mittagessen wird hier gemeinsam in der großen Mensa eingenommen. Sie bildet jenen Bauabschnitt der noch etwas Zeit benötigen wird. In etwa einem halben Jahr kann auch sie in Betrieb genommen werden, bis dahin werden die Schülerinnen und Schüler von der AWO im katholischen Pfarrsaal verpflegt.

Bis auf diese wenigen baulichen Nachzügler ist aber die neue Gemeinschaftsschule Kraichtal so gut wie fertig und bereit in der Zukunft viele Generationen von Schülern – gemäß dem Konzept einer Gemeinschaftsschule – auf unterschiedlichen Lernniveaus zum jeweiligen Ziel zu begleiten.

Die Bauarbeiten sind dabei übrigens im veranschlagten Zeitraum und Kostenrahmen geblieben. Eine gute Nachricht für die Stadt für die der Neubau der Gemeinschaftsschule die größte Investitionen seit der Gründung Kraichtals vor rund 50 Jahren markiert.

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

The boys are back in town

Kraichtal: Einbruch in Kindergarten

Nächster Beitrag