Coronavirus erreicht den Kraichgau

|

Offenbar Infektionen in Bad Rappenau nachgewiesen

Es war nur eine Frage der Zeit, nun scheint Gewissheit zu herrschen. Das Coronavirus hat in den vergangenen Tagen auch den Kraichgau erreicht. Wie das Sozialministerium Baden-Württemberg mitteilt, hat sich ein ca. 85 Jahre alter Mann im Landkreis Heilbronn mit Covid-19 infiziert. Laut den Behörden soll er sich zuvor bei einer Kontaktpersonen angesteckt haben, bei der es sich nach Recherchen der Heilbronner Stimme um einen Pfleger in einem Altenheim in Bad Rappenau handeln soll. Dieser habe wiederum das Virus, dass er sich mutmaßlich bei einer Reise nach Norditalien zugezogen haben soll, an eine Kollegin und deren Tochter weitergegeben. Ein Pressesprecher des Ministeriums konnte auf unsere telefonische Anfrage hin die von den Kollegen recherchierte Ortsangabe weder bestätigen noch dementieren, da man in der offiziellen Sprachregelung nur die betroffenen Landkreise kommuniziere. (UPDATE: Zwischenzeitlich berichten auch weitere Medien von den Fällen in Bad Rappenau)

Die Zahl der Infektionen in Baden-Württemberg steigt damit stand heute auf 25 Patienten. Alle befinden sich derzeit entweder in stationärer Behandlung oder in häuslicher Betreuung unter Isolation.

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Waghäusel: Verkehrsunfall mit drei beteiligten Autos

It’s the end of the world as we know it

Nächster Beitrag