Brusl “On Air”

|

Emotional, vielseitig und voller technischer Raffinesse – Der Bürgerempfang der Stadt Bruchsal hat sich in diesem Jahr völlig neu erfunden

Es ist wichtig hin und wieder zusammenzukommen, innezuhalten und auf das zu blicken was war und was sein wird. Für die Bruchsalerinnen und Bruchsaler bietet sich eine solche Gelegenheit alljährlich mit dem traditionellen Bürgerempfang der Oberbürgermeisterin. Im vergangenen Jahr musste die Veranstaltung wegen der allgegenwärtigen Corona-Krise ausfallen, in diesem Jahr allerdings trotzte die Stadt den Widrigkeiten der Zeit und zog das gesellschaftliche Highlight im Bruchsaler Kalender völlig neu auf. Ganz nach der Maxime “Wenn die Menschen nicht zum Empfang kommen können, muss der Empfang eben zu den Menschen kommen” wurde die Veranstaltung als Live-Stream neu konzeptioniert. Dabei wurde nicht gekleckert, sondern im großen Stile geklotzt. Mit Unterstützung der BTMV und unter Regie von Thomas Adam stellte die Stadt eine live aus dem Bürgerzentrum übertragene Show auf die Beine, die in vielerlei Hinsicht zu beeindrucken wusste. Alleine die technischen Rahmenbedingungen… Vier Kameras, zwei davon voll automatisiert, vorproduzierte Mazen, Live-Musik mit Echtzeit-Signal-Aussteuerung, ein eigenes Bühnenbild, entworfen von der badischen Landesbühne, dazu ein Team aus Kameraleuten, Bühnentechnikern und Akkustik-Profis – an diesem Abend wurden alle Register gezogen.

Auch inhaltlich gab sich die knapp zwei Stunden lange und von mehreren hundert Zuschauern im Netz live verfolgte Veranstaltung keine nennenswerten Schwächen. In einem sehr emotionalen Statement zu Beginn gedachte Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick nicht nur den Menschen, die der Corona-Pandemie bisher zum Opfer fielen, sondern auch ihrem erst kürzlich verstorbenen Ehemann, dem Verkehrsplaner Norbert Schick.

Unter dem Motto „Veränderung” fragte das Bruchsaler Staatsoberhaupt im Anschluss mit Blick auf viele aktuelle Entwicklungen nach Wandlungsprozessen in Wirtschaft, Handel und Gewerbe, nach kommunalen Handlungsspielräumen bei Klimawandel und Mobilitätswende sowie nach der baulichen Veränderung der Stadt Bruchsal. Zu den Highlights des Abends zählte neben hochformatigen, musikalischen Darbietungen auch eine Gesprächsrunde mit Experten, die sich zum Thema des Abends äußern. Zuschauer/-innen hatten hierbei live die Möglichkeit, ihre Fragen zu den angesprochenen Zukunftsthemen zu stellen.

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Tödlicher Motorradunfall bei Forst

Automatisiert einkaufen

Nächster Beitrag