Brusl funkelt, Brusl leuchtet

Bunte Lichter zum Start in die Adventszeit

Das muss man den Branchenbund Bruchsal lassen: Zum Start in die für die Händler so wichtige Vorweihnachtszeit, lassen es die Macher von “Brusl leuchtet” so richtig krachen. Aufblasbare Lichtskulpturen verwandeln die gesamte Bruchsaler Innenstadt in ein einziges, leuchtendes Lichtermeer. Fantasievolle Gebilde in allen Farben säumen den Weg vom Marktplatz in alle daran angrenzenden Einkaufsstraßen. Selbstredend hatten die Geschäfte für den ersten ausgiebigen Weihnachtsbummel an diesem Abend bis in die späten Stunden geöffnet. Die Menschen nahmen das Angebot trotz Nieselregen gerne an und strömten zu Tausenden in die Stadt. Nach Einbruch der Dunkelheit war auf dem frisch eröffneten Weihnachtsmarkt am Kübelmarkt kein Durchkommen mehr. Unzählige Besucher belagerten die große Weihnachtspyramide in dessen Zentrum, um gemeinsam mit einem leckeren Glühwein auf die bevorstehende Weihnachtszeit anzustoßen. Wer danach Lust hatte, konnte bis 22 Uhr im Sortiment der teilnehmenden Geschäfte stöbern und schon das eine oder andere Weihnachtsgeschenk von seiner To-Do-Liste streichen. Auch das Saalbachcenter und viele Geschäfte im Gewerbegebiet “Am Mantel” nahmen an der spätabendlichen Shopping Aktion teil. Das Konzept der farbenfrohen Illumination der Innenstadt, kommt bei den Kunden jedenfalls sehr gut an. An allen Skulpturen sammelten sich die Menschen, um zu staunen und das eine oder andere Selfie mit dem Smartphone zu schießen. Was zuhause die kleine Lichterkette ums Wohnzimmerfenster ist, hat der Branchenbund Bruchsal mit “Brusl leuchtet” zu einem tollen Event mit Seltenheitswert in der Region ausgebaut. Schade nur, dass der Lichterzauber bereits nach einem Abend wieder zu Ende war. Mit einem solch eindrucksvollen Farbenspiel würde der Shoppingbummel in der Innenstadt bestimmt dauerhaft doppelt so viel Spaß machen.

Ähnlicher Artikel

Bruchsal: 42-Jähriger nach versuchter Vergewaltigung ermittelt

Bruchsal: 42-Jähriger nach versuchter Vergewaltigung ermittelt

Gegen einen 42-Jährigen konnte die Staatsanwaltschaft Karlsruhe beim zuständigen Amtsgericht am Dienstag einen Haftbefehl erwirken.…
Im Tal der stillen Steine

Im Tal der stillen Steine

Das Pfaffenloch ist ein ganz besonderer Ort Den Bruchsaler Rotenberg mit seinen unzähligen Hohlwegen zu…
Der verbotene „Polizeiruf 110“ aus Eppingen

Der verbotene „Polizeiruf 110“ aus Eppingen

Vor 25 Jahren liefen in Eppingen die Dreharbeiten für die umstrittene Folge der Kultserie an.…
Landesfeuerwehrschule wird ausgebaut

Landesfeuerwehrschule wird ausgebaut

Das Land erhöht die Ausbildungskapazität der Landesfeuerwehrschule um 25 Prozent. Das teilte Innenminister Thomas Strobl…