Bruchsaler wegen Betruges im Darknet vor Gericht

Bruchsaler wegen Betruges im Darknet vor Gericht
Symbolbild
Der 30-jährige Angeklagte, der zuletzt in Bruchsal wohnte, muss sich wegen gewerbsmäßigen Computerbetruges vor dem Landgericht Karlsruhe verantworten.

Ihm wird vorgeworfen, im sogenannten Darknet Konto- und Kreditkartendaten sowie Packstationsdaten anderer Personen erworben zu haben. Hiermit soll der Angeklagte zwischen Februar 2016 und Januar 2017 in 915 Fällen Mobiltelefone und andere elektronische Geräte unter falschem Namen im Internet bestellt und an Packstationen im Großraum Karlsruhe-Mannheim-Heidelberg liefern lassen haben.

Die erlangten Waren habe er weiterverkauft. Es sei ein Gesamtschaden von über 250.000,- Euro entstanden. Der Angeklagte wurde am 31.01.2017 festgenommen und befindet sich seitdem aufgrund eines von der Staatsanwaltschaft erwirkten Haftbefehls in Untersuchungshaft. (ots / PM Staatsanwaltschaft Karlsruhe) Headline und Symbolbild: Redaktion

Ähnlicher Artikel

Zugunglück am Rollenbergtunnel – Bruchsal probt die Katastrophe

Zugunglück am Rollenbergtunnel – Bruchsal probt die Katastrophe

Großübung am Rollenbergtunnel In der Nacht von Samstag auf Sonntag wird es hektisch nahe dem…
Straßenzusatzschilder in Untergrombach, Münzesheim & Sternenfels: Ein Denkmal gesetzt

Straßenzusatzschilder in Untergrombach, Münzesheim & Sternenfels: Ein Denkmal gesetzt

Friedrich Wilhelm Raiffeisen – Genossenschaftsgründer und Sozialreformer Anlässlich des 200. Geburtstags des Genossenschaftsgründers und Sozialreformers…
Weihnachtswunschaktion in Bruchsal – Kindern eine Freude machen!

Weihnachtswunschaktion in Bruchsal – Kindern eine Freude machen!

Bei dieser Aktion geht es darum, den Bruchsaler Kindern bis 15 Jahren, deren Eltern es…
Stau-Warnung in Bruchsal: Drei Wochen Vollsperrung der Kammerforststraße

Stau-Warnung in Bruchsal: Drei Wochen Vollsperrung der Kammerforststraße

Ab dem 12. November wird über die B35 umgeleitet Die Bruchsaler Kammerforststraße ist das dicht…