Bruchsaler Pfadfinder organisieren Spendentransport in Katastrophengebiet

|

Sachspenden können den ganzen Tag über abgegeben werden

Wie ernst die Lage für die Menschen in den von Hochwasser betroffenen Gebieten in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz ist, muss an dieser Stelle nicht ausgeführt werden, die Bilder, die seit Tagen die Nachrichten dominieren sprechen eine klare Sprache. Bereits gestern brachen hunderte Einsatzkräfte von der Landesfeuerwehrschule in Bruchsal auf, um vor Ort zu helfen und die örtlichen Rettungsmannschaften zu unterstützen.

Wie dramatisch die Versorgungslage vor Ort ist, darüber hat auch der Pfadfinderstamm Greif aus Bruchsal Kenntnisse aus erster Hand gewinnen können. Der befreundete Pfadfinderstamm Schwarzer Adler aus dem besonders betroffenen Bad Neuenahr-Ahrweiler hat seinen Wirkungsort mitten im Zentrum des Geschehens, alleine im dortigen Landkreis werden derzeit über 1300 Menschen nach den Fluten der vergangenen Tagen vermisst.

Um den Menschen vor Ort schnelle und unkomplizierte Hilfe zu leisten, haben die Bruchsaler Pfadfinder nun spontan beschlossen eine Hilfslieferungen in das betroffene Gebiet zu organisieren. Diese soll allen Menschen zugute kommen, die Verteilung und die Logistik wird dabei von denen Kameraden des Schwarzen Adler unterstützt.

Vollbildanzeige

Noch den ganzen Tag über werden Spenden in der Bruchsaler Huttenstraße 15 gesammelt und angenommen. Benötigt werden mitunter Hygieneartikel, Lebensmittel, Decken und eben alles, was die schwierige Lage der Menschen vor Ort etwas lindern könnte.

Update 15:00 Uhr – Bedarf an Kleidungsstücken gedeckt

Wie uns die Pfadfinder gerade mitteilen, sind zwischenzeitlich ausreichend Kleiderspenden eingegangen, es werden keine weiteren Klamotten mehr benötigt. Stattdessen braucht es dringend Lebensmittel, Hygiene Artikel und Tiernahrung. Wer noch etwas spenden möchte, wird gebeten sich darauf zu beschränken.

Update 18:00 Uhr – Die Lager sind voll

Die Resonanz war gewaltig, die Hilfsbereitschaft groß. Mittlerweile haben die Pfadfinder in Bruchsal genügend Güter und Spenden für eine umfangreiche Hilfslieferungen in das Katastrophengebiet gesammelt. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung

Am morgigen Samstag soll die Lieferung dann zeitnah nach Bad Neuenahr-Ahrweiler gebracht und dort verteilt werden.

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Die Wasser-Gaffer

Impfaktion nächste Woche am Kaufland Eppingen und am Parkplatz Tripsdrill

Nächster Beitrag

3 Gedanken zu „Bruchsaler Pfadfinder organisieren Spendentransport in Katastrophengebiet“

  1. Franziska aus Córdoba ( Spanien ), tut mir herzlich leid, was pasiert ist. Viel Arbeit steht vor Ihnen , aber ich bin sicher, dass viele Menschen mithelfen werden. Liebe Gruesse .

  2. Danke an die Bruchsaler Pfadfinder. Sie sind tapfer und freuen sich über jede Spende. Bitte unterstützt sie!!!

  3. Ich bin leider mit Bettwäsche, Decken , Isomatte u.a. angekommen als das Lager der Pfadfinder schon voll war. Ich wüsste gerne wo (Bereich Bruchsal) ein weiterer Transport stattfindet. Auch ist mir nicht ganz klar, was mit dem Begriff „Hygieneartikel“ zusammengefasst wird. Ich würde so gerne helfen…

Kommentare sind geschlossen.