Bruchsal: Wohnungsdurchsuchung förderte Rauschgift zu Tage

|

Im Rahmen einer Wohnungsdurchsuchung bei einem 36-Jährigen am Montagvormittag in Bruchsal konnte die Polizei Rauschgift und weiteres Beweismaterial auffinden. Im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens geriet der Beschuldigte ins Visier der Beamten des Bezirksdienstes beim Polizeirevier Bruchsal. Er soll unerlaubt mit Betäubungsmitteln gehandelt haben. Die seit Anfang Juni geführten intensiven Ermittlungen führten dann zur Durchsuchung der Wohnung des Verdächtigen. Es konnte ca. 350 Gramm Marihuana, sowie eine Feinwaage und ein Vakuumiergerät sichergestellt werden. Der Beschuldigte wurde vorläufig festgenommen. Nach Durchführung der erforderlichen polizeilichen Maßnahmen konnte er die Wache wieder verlassen.

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Östringen: Mann erleidet bei Sturz von Rad tödliche Verletzungen

Karlsruhe: Schwerer Unfall auf der B10 endet tödlich

Nächster Beitrag