Bruchsal: Vier Verletzte nach schwerem Verkehrsunfall

|

Zeugen gesucht

Der 30 Jahre alte Lenker eines Pkw aus Östringen befuhr am Samstagnachmittag, um 14.05 Uhr, die B 35, von Karlsdorf kommend, in Richtung Bruchsal. Zwischen der Abfahrt der Christian-Pähr-Straße und der L 558 kam er nach Spurenlage zunächst mit den rechten Rädern auf den Grünstreifen. Danach lenkte er den Pkw nach links und kollidierte dort zunächst mit dem entgegenkommenden Lastzug eines 63-jährigen aus Horn-Bad Meinberg. Im weiteren Verlauf kam es zur Frontalkollision mit dem hinter dem Lkw fahrenden Pkw. Der Fahrer, ein 57 Jahre alter Mann Bruchsal, wurde hierbei in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Der schwer verletzte Mann musste von der Feuerwehr aus seinem Fahrzeug befreit werden. Er wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Schließlich prallte der schleudernde, unfallverursachende Pkw noch seitlich in ein weiteres Fahrzeug eines 58-jährigen aus Bruchsal.

Neben dem Schwerverletzten wurden im unfallverursachenden Pkw zwei und im Fahrzeug des 58-jährigen die Beifahrerein leicht verletzt. An der Unfallstelle kamen neben der Polizei 3 Rettungswagen sowie die Freiwillige Feuerwehr Bruchsal zum Einsatz. Der Bereich der Unfallstelle musste für die Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge bis 16.30 Uhr voll gesperrt werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 14 000 Euro.

Da es noch Unstimmigkeiten bei der Unfallschilderung gibt, sucht der Verkehrsdienst Karlsruhe Unfallzeugen. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0721/944840 zu melden.

Original-Inhalt der Polizei via Presseportal.de (ots) Mitteilung der Polizei / Symbolbild: Redaktion

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Häufig wieder Anlagebetrüger am Telefon, per E-Mail und über Internet aktiv

Die alte Lady wird 300

Nächster Beitrag