Bruchsal: Tödlicher Arbeitsunfall

|

Symbolbild

Bei Dacharbeiten eines Gebäudes in der Straße „Am Fuchsloch“ ist ein 47-jähriger Mann am Montag gegen 10:30 Uhr mehrere Meter in die Tiefe gestürzt und erlag in der Folge seinen schweren Verletzungen noch am Unglücksort.

Nach bisherigem Ermittlungsstand wollte der Mann eine überdachte Zufahrt überqueren und trat hierbei aus versehen auf eine lichtdurchlässige Kunststoffplatte. In der Folge brach diese und der Arbeiter stürzte zirka fünf Meter in die Tiefe. Hierdurch erlitt der Mann derart schwere Verletzungen, dass die umgehend alarmierten Rettungskräfte bereits wenige Minuten später nur noch den Tod des Mannes feststellen konnten. Die Ermittlungen zu den Hintergründen des Unfalls werden vom Kriminalkommissariat in Bruchsal geführt.

Original-Inhalt der Polizei via Presseportal.de (ots) Mitteilung der Polizei / Symbolbild: Redaktion

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Bretten plant sein grünes Morgen

Alarmstufe Rot für die Veranstaltungsbranche

Nächster Beitrag