Bruchsal: Mann mit Schreckschusswaffe löst größeren Polizeieinsatz aus

|

Ein Zeuge berichtete der Polizei am Freitagabend von einer vierköpfigen Personengruppe im Luisenpark in Bruchsal, bei der ein Mann mit einer Waffe hantierte.

Die Polizei eilte mit über 20 Beamten zum Einsatzort und nahm daraufhin gegen 17.20 Uhr einen 18-jährigen Mann vorläufig fest. In seinem Hosenbund steckte eine Schreckschusswaffe. Eine waffenrechtliche Erlaubnis hatte er hierfür nicht. Die Waffe wurde beschlagnahmt. Er muss nun mit einer Anzeige rechnen. Derzeit wird geprüft, ob auf den jungen Mann auch die Kosten für den Polizeieinsatz zukommen.

Original-Inhalt der Polizei via Presseportal.de (ots) Mitteilung der Polizei / Symbolbild: Redaktion

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

„Heit simmer glücklich“

Östringer Maibaum-Quartett ist wieder komplett

Nächster Beitrag