Bruchsal: Gelöste Radschrauben waren Ursache für Unfall

|

Aufgrund gelöster Radschrauben an der Vorderachse verlor ein Pkw am Mittwachabend in einer Kurve ein Rad. Ein 25-Jähriger fuhr am Mittwoch gegen 21.15 Uhr mit seinem Pkw von Bruchsal zur Autobahn A5. Auf der Autobahn stellte er laute Geräusche an seinem Auto fest und verließ an der nächsten Abfahrt die Autobahn. In der Kurve der Abfahrt sprang das linke Vorderrad von der Achse und der Pkw wurde in der Folge beschädigt. Der Sachschaden wird auf ca. 3000 Euro geschätzt. Der junge Mann ließ den Pkw abschleppen und stellte dabei fest, dass auch am rechten Vorderrad die Radschrauben durch Unbekannte gelöst worden waren. Daraufhin verständigte er die Polizei. Der Pkw war am Mittwoch gegen 14.00 Uhr vor einem Anwesen in der Straße Weidenbusch abgestellt worden.

Original-Inhalt der Polizei via Presseportal.de (ots) Mitteilung der Polizei

Vorheriger Beitrag

Odenheim: Unbekannte brechen Fahrscheinautomaten in Straßenbahnen auf

Halbseitige Sperrung der Kronauer Straße in St. Leon-Rot

Nächster Beitrag