Bruchsal: Auf Linksabbiegerspur versucht vorbeizuziehen – Eine Person verletzt

|

Symbolbild
Eine verletzte Person sowie ein Sachschaden von etwa 12.000 Euro war die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Samstagabend auf der Bundesstraße B35 bei Heidelsheim ereignete und bei dem ein 30-jähriger Autofahrer versuchte, die vor ihm an der roten Ampel stehenden Verkehrsteilnehmer auf der Linksabbiegerspur zu überholen.

Nach den bisherigen Erkenntnissen befuhr der 30-Jährige mit seinem Fiat gegen 21:30 Uhr die B35 von Bruchsal kommend in Richtung Bretten. Ein gutes Stück bevor er die Kreuzung Stuttgarter Straße / Brettener Straße erreichte, schaltete die dortige Ampel auf Rotlicht. In der Folge versuchte der Fiat-Fahrer, auf der Linksabbiegerspur mit hoher Geschwindigkeit an dem bereits an der Ampel stehenden Fahrzeug einer 21-Jährigen vorbeizuziehen. Dabei übersah er aber offenbar, dass schon ein zweites Fahrzeug an der Ampel stand. Als der 30-Jährige nach der 21-Jährigen wiedereinscheren wollte um ungeachtet des Rotlichts die Kreuzung zu überqueren, kollidierte er mit dem Heck des dort stehenden Opels einer 22-Jährigen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Opel einige Meter nach vorne geschoben und die junge Fahrerin erlitt Verletzungen, die einer Behandlung im Krankenhaus bedurften. Der 30-jährige rumänische Unfallverursacher wurde nicht verletzt, sein Führerschein wurde jedoch beschlagnahmt. (ots)

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Kraichtal Süß-Sauer

Das beste Butterbrot der Welt

Nächster Beitrag