Bretten: Sturzbetrunken mit dem Lkw unterwegs

|

Kollision im Gegenverkehr

Ein Verletzter und Schäden an Pkw und Straßeneinrichtungen sind die Bilanz zweier Unfälle am Donnerstagnachmittag auf der Bundesstraße 293 in Bretten. Der Fahrer des unfallverursachenden Lkw war offenbar sturzbetrunken.

Ein Zeuge beobachtete einen Sattelzug der in deutlichen Schlangenlinien gegen 16.45 Uhr auf der B293 in Richtung Eppingen unterwegs war. Der Lkw touchierte einen anderen im Gegenverkehr. Der Außenspiegel und die Seitenscheibe des entgegenkommenden Lkw gingen zu Bruch, der Fahrer erlitt leichte Schnittverletzungen. Im weiteren Verlauf der B293 mähte der Lkw auf Höhe des Industriegebiets Gölshausen mehrere Warnbaken um, hier entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro.

Polizeibeamte erwischten den betrunkenen 42-Jährigen auf dem Firmengelände seines Arbeitgebers. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von ungefähr 3,5 Promille. Der Mann musste sich einer Blutentnahme unterziehen, sein Führerschein wurde einbehalten.

Original-Inhalt der Polizei via Presseportal.de (ots) Mitteilung der Polizei / Symbolbild: Redaktion

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Tödlicher Brand in Unteröwisheim – Erste Untersuchungsergebnisse liegen vor

Jöhlingen: Vier junge Männer überfallen Angestellte in Discounter-Filiale

Nächster Beitrag