Bretten startet mit Mega-Silvester-Show ins Jubeljahr

| ,

Besser hätte der Start in das Jubiläumsjahr nicht glücken können. Die große Kreisstadt Bretten hat gestern Abend nicht nur das junge Jahr 2017 gefeiert, sondern auch ihren 1250. Geburtstag. Ein Jahr lang wird dieses große Jubiläum mit einem umfangreichen Programm begangen. Los ging es am Vorabend des neuen Jahres mit einer oppulenten Show auf dem Brettener Rathausplatz. Schon der Faßanstich war dabei etwas Besonderes. Gleich zwei Fässer wurden zum Auftakt des Jubiläumsjahres angestochen – beide gefüllt mit exklusiv durch die Brauereien Hoepfner und Palmbräu kreiertem Jubiläumsbier. Unterstützt wurde Brettens Oberbürgermeister Martin Wolff beim Fassanstich durch seinen Amtskollegen Torsten Zugehör aus der Lutherstadt Wittenberg.

Trotz Freibier standen bei -5 Grad Außentemperatur zwar eher die Heißgetränke hoch in der Gunst der vielen Hundert Besucher, aber auch der passende Jubiläumssekt durfte an einem Silvester-Abend natürlich nicht fehlen. Diesen, wie auch viele weitere Aktionsartikel zum beginnenden Jubiläumsjahr, gab es an den zahlreichen Ständen rund um den Platz zu erwerben. Für die passende Unterhaltung auf der farbenprächtig illuminierten Partymeile, sorgte Radiomoderator Thomas Brockmann.

Gegen 23 Uhr richteten sich alle Augen auf das Brettener Rathaus. Nach dem ersten aber natürlich nicht letzten Countdown des Abends, wurde dort an der Fassade über dem Haupteingang, das große Jubel-Bild des Brettener Foto-Künstlers Thomas Rebel entrollt. Rund 700 Akteure waren im vergangenen Sommer auf dem Marktplatz zusammen gekommen, um diese Brettener Momentaufnahme vergangener Tage möglich zu machen.

Kurz vor Mitternacht war der kleine Platz vor dem Rathaus bis auf die letzte Nische gefüllt. Alle wollten dabei sein, wenn ihre Stadt in ihren großen Geburtstag hineinfeiert. Um Mitternacht flogen dann schließlich die Korken und die Raketen in den frostig-klaren Nachthimmel der Melanchthonstadt. Für einen solchen einmaligen Anlass war ein normales Feuerwerk natürlich nicht ausreichend und so staunte die Stadt über eine atemberaubende Feuer und Pyroshow des prämierten Künstler-Ensembles „Mystique“.

Von weither waren die Lichter und Flammen über den Dächern der Stadt zu sehen und ließen jedermann wissen: Brettens großes Jubeljahr – Es hat begonnen

ANZEIGE / WERBUNG – Transparenz: Werbung / Dieser Beitrag entstand im Zuge unserer Medienpartnerschaft mit der Stadt Bretten anlässlich des Stadtjubiläums 2017.

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Kraichgau 2017 – Der satirische Jahresvorblick

Rückblick – Nachtwächtertreffen in Heidelsheim

Nächster Beitrag