Bretten: Rollerfahrer flüchtet vor Polizei

|

Das Brettener Polizeirevier / Archivbild

Ein 27-jähriger Rollerfahrer flüchtete am Dienstagmittag in Bretten vor einer Polizeistreife und wurde nach kurzer Verfolgung vorläufig festgenommen. Der Mann war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und geriet in den Verdacht, Drogen konsumiert zu haben.

Um 13.30 Uhr wollte eine Polizeistreife den 27-Jährigen in der Rinklinger Straße einer Verkehrskontrolle unterziehen und wies ihn an, seinen Roller anzuhalten. Daraufhin ergriff der Mann die Flucht, stellte sein Fahrzeug auf einem Supermarktparkplatz in der Pforzheimer Straße ab und rannte weg. Nach wenigen Metern hatten die Polizeibeamten den Flüchtigen eingeholt und nahmen ihn widerstandslos fest. Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass der Mann seinen Roller ohne die dafür erforderliche Fahrerlaubnis geführt hatte. Zudem ergaben sich bei einem Drogenvortest Anhaltspunkte auf einen vorausgegangenen Cannabiskonsum. Der Beschuldigte muss nun mit einer Anzeige wegen Fahrens sowohl ohne Fahrerlaubnis als auch unter dem Einfluss berauschender Mittel rechnen.

Original-Inhalt der Polizei via Presseportal.de (ots) Mitteilung der Polizei / Symbolbild: Redaktion

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Jazz in der Altstadt Eppingen macht Corona-Pause

Als Eppingen noch ein Kino hatte

Nächster Beitrag