Bretten: Klein-LKW gerät in Gegenverkehr und stößt mit Sattelzug zusammen

|

Zwischen Bretten und Flehingen ist am Mittwoch gegen 14.25 Uhr auf der Bundesstraße 293 ein Sprinter mit einem Sattelzug frontal zusammengestoßen. Dabei wurde der 54 Jahre alte Fahrer des Klein-Lkw glücklicherweise nur leichter verletzt.

Wie die Feststellungen des Verkehrsunfalldienstes ergeben haben, war der 54-Jährige von Bretten her in Richtung Flehingen unterwegs. Aus noch unklarer Ursache geriet er nach links in den Gegenverkehr. Ein aus der Gegenrichtung nahender 55-jähriger Sattelzugführer erkannte die Situation offenbar frühzeitig und konnte sein Schwerfahrzeug noch nahezu bis zum Stillstand abbremsen. So blieb es bei einem Gesamtschaden von rund 30.000 Euro und einem Leichtverletzten.

Zunächst war das Ausmaß der Verletzungen nicht bekannt und ein mögliches internistisches Gesundheitsproblem kommt als Unfallursache bei dem 54-Jährigen in Betracht. Daher war neben einem Rettungsteam mit Notarzt auch ein Rettungshubschrauber vor Ort.

Die Strecke musste wegen Verunreinigung durch ausgelaufene Betriebsstoffe bis gegen 19 Uhr bei örtlicher Umleitung voll gesperrt bleiben.

Original-Inhalt der Polizei via Presseportal.de (ots) Mitteilung der Polizei / Symbolbild: Redaktion

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Projekt “regiomove Ports” – Die Alternative zum Auto?

Östringen: Rollerfahrer flüchtet vor Polizeikontrolle und gefährdet Verkehrsteilnehmerin

Nächster Beitrag